Montag, Juni 08, 2015

Auberginensalat mit Kichererbsen

Letzens war endlich mal wieder Zeit, ein weiteres Rezept aus dem schönen Buch Gemüse kann auch anders * von Bettina Matthaei auszuprobieren (hier hab ich auch schon mal daraus gekocht). Orientalisch angehauchten Rezepten bin ich ja seeehr aufgeschlossen, Salaten sowieso: Auberginensalat mit Kichererbsen klang also ganz nach meinem Ding.


Gegrillte Auberginen, dazu getrocknete Tomaten, Datteln, Kichererbsen, viel Petersilie, gewürzter Joghurt und ein Dressing, das zu Geschmacksexplosionen führt. Bei diesem Rezept wird ziemlich deutlich, dass Frau Matthaei ein Faible für Gewürze hat. Und mir wird deutlich, dass ich inzwischen einen ganz ordentlichen Vorrat habe - ich musste nicht extra einkaufen gehen ;).

Als erstes stellten wir also Baharat her - eine orientalische Gewürzmischung aus Piment, Nelken, Pfeffer, Koriander, Kreuzkümmel, Kardamom, Cayennepfeffer, Zimt und Muskat. Kann man auch fertig kaufen, aber ich hatte grad alle Zutaten da ;). Frisch geröstet und gemahlen ist außerdem natürlich nochmal aromatischer. Für das Rezept braucht man nur einen Teelöffel voll, der Rest passt hervorragend zu allem, was die orientalische Richtung einschlagen soll.


Die Auberginen werden in einer Grillpfanne gegrillt - sowas besitze ich leider nicht, daher habe ich versucht, die Scheiben auf der Grillplatte meines Paninigrills zu grillieren - klappt eher mäßig, dauert länger, ich brauche mehr Öl als angegeben.. das nächste Mal brate ich sie ganz einfach in der Pfanne, ich mag sie gern etwas dunkler und knuspriger.

Das Besondere an dem Rezept ist dann das Dressing: Es basiert auf Granatapfelmelasse (findet man als Nar Eksisi im türkischen Supermarkt, schmeckt süßlich-herb - hier noch ein paar Infos dazu) und Tomatenmark. Dazu Orangensaft und nochmal Gewürze. So gut! Als Gegenpol zum sehr süßlich-würzigen Dressing kommt ein mit Baharat und Würzöl verfeinerter Sahnejoghurt ins Spiel und macht den Salat perfekt. Ein sehr schönes Abendessen (Rezept war für 4 angegeben, uns blieb zu zweit noch ein kleiner Rest), das sich auch auf einer Mezzetafel bestimmt ganz hervorragend machen würde. Sehr fein!

Auberginensalat mit Kichererbsen


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Auberginensalat mit Kichererbsen
Kategorien: Salat, Vegetarisch, Orient, Mezze
Menge: 4 (als Hauptgericht eher 2-3

Zutaten

600GrammMöglichst schmale Auberginen
Salz
1DoseKichererbsen (250 g Abtropfgewicht)
100GrammIn Öl eingelegte getrocknete Tomaten
60GrammGetrocknete Datteln
1Bio Orange
3 1/2Essl.Olivenöl
Schwarzer Pfeffer
2Essl.Granatapfelmelasse (Nar Eksisi)
2Essl.Tomatenmark
1/2Teel.Ceylonzimt
Cayennepfeffer
1/2BundGlatte Petersilie
150GrammGriechischer Joghurt
1/2-1Teel.Baharat (Gewürzmischung s. unten)
1Teel.Schwarzkümmelsamen
1Teel.Kreuzkümmelsamen
H BAHARAT
1/2Teel.Koriandersamen
1/2Teel.Kreuzkümmelsamen
1/2Teel.Kardamomsamen (aus den Kapseln gelöst)
1/2Teel.Pimentkörner
1/2Teel.Pfefferkörner
3Teel.Paprikapulver, süß
1Teel.Ceylonzimt
1/2Teel.Cayennepfeffer
1/4Teel.Gewürznelken, gemahlen
1/4Teel.Muskatpulver, frisch gerieben

Quelle

Bettina Matthaei - Gemüse kann auch anders
Erfasst *RK* 07.06.2015 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Für die Gewürzmischun Baharat:
Die ganzen Samen und Körner in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie zu duften beginnen. Abkühlen lassen und mahlen (ich habe das im Mörser gemacht). Anschließend die restlichen Pulver untermischen. Gut verschlossen und lichtgeschützt aufbewahren, für das Gericht wird nur ein kleiner Teil verwendet.

Die Auberginen waschen und längs (im Buch steht quer, auf dem Foto sind sie längs..) in ca. 1 cm dicke Scheiben hobeln oder schneiden. Salzen und 10 Minuten ruhen lassen. Inzwichen die Kichererbsen in ein Sieb geben, abbrausen und abtropfen lassen. Die Orange heiß abwaschen, trocknen und 2 TL Schale abreiben. Den Saft auspressen. Die Tomaten abtropfen lassen und in Streifen schneiden, die Datteln ggf. entkernen und in dünne Streifen/Ringe schneiden.
Die Auberginenscheiben abbrausen und mit Küchenpapier gut ausdrücken. Eine Grillpfanne mit Öl einpinseln, die Auberginen darin von jeder Seite ca. 1 Minute grillen (soweit die Theorie - auf dem Griddler gegrillt, brauchen deutlich länger und mehr Öl.. nächstes Mal einfach in der Pfanne braten!), bis sich die typischen dunklen Streifen gebildet haben. Abkühlen lassen, salzen und pfeffern.

2 EL Olivenöl mit Granatapfelmelasse, Tomatenmark und Orangenschale verrühren. 3-4 EL Orangensaft untersclagen. Das Dressing mit Salz, Pfeffer, Zimt und Cayennepfeffer wüürzen. Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln und hacken.

Die Auberginen auf einer Platte anrichten, die Kichererbsen, Datteln und Tomaten dazwischen verteilen. Alles mit dem Dressing beträufeln und mit Petersilie bestreuen.
Den Joghurt mit etwas Salz und Baharat verrühren und auf den Salat löffeln oder dazu reichen. Kreuzkümmel und Schwarzkümmel in etwas Olivenöl 2-3 Minuten anrösten und darauf verteilen.
Tipp: Für kleine Vorspeisenportionen Datteln, Tomaten und Kichererbsen mit Dressing verrühren und auf kleine, runde gegrillte Auberginenscheiben häufen. Mit einem kleinen Klecks Joghurt und Würzöl garnieren (in dem Fall würde ich die Auberginen dann quer in Scheiben schneiden).

K: Das Dressing ist eine Geschmacksexplosion, sehr würzig, süßlicharomatisch. Salat schmeckt hervorragend und sieht auch richtig schön aus - bestimmt auch auf einem Mezze-Buffet. Keine Grillpfanne vorhanden, daher habe ich versucht die Auberginen im Paninimaker zu grillen - klappt nicht so toll, nächstes Mal in normaler Pfanne braten!
=====

*Amazon Affiliate Link: Falls über diesen Link gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision

Kommentare:

  1. Oh, wie schön. So einen Salat habe ich gerade bei einem mediterranen Stand auf dem Wochenmarkt probiert und nun finde ich hier ein Rezept. Vielen Dank, kommt auf die nach unten offene Nachkochliste ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi.. jaa, so einer Liste habe ich auch (wer nicht?). Ich hoffe, das Ergebnis entspricht ungefähr dem vom Wochenmarkt!

      Löschen
  2. Klingt wunderbar, das muss ich so schnell wie möglich auf den Tisch bringen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Klingt sehr verführerisch und lecker.
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy
    PS. Gratuliere (mit Verspätung) zu 1 mio Besucher! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huch, na das hab ich auch mal übersehen - aber Dankeschön :)

      Löschen
  4. Das klingt ja sehr lecker!Tolle Kombination der Gewürze, köstlich=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist wirklich mal ein Essen, was beim Thema Gewürze in die Vollen geht -mag ich auch sehr!
      Liebe Grüße,
      Kathi

      Löschen
  5. Der weckt spontan Appetit bei mir, trotz bereits gehabtem Abendessen. Das Rezept lege ich gleich mal dem Hausmann vor.^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na wollen wir mal hoffen, dass der Hausmann sich nicht lang bitten lässt ;)

      Löschen
  6. Gesehen und konnte nicht widerstehen es direkt für den Besuch von einer lieben Freundin nachzukochen! Allerdings, da ich die Hälfte der Gewürze nicht hatte und nur auf letzten Drücker einkaufen gegangen bin, musste ich die Granatapfelmelasse weglassen und musste Kichererbsen durch weiße Riesenbohnen ersetzen (weil es keine Kichererbsen mehr im Supermarkt gab). Die Kombi hat trotzdem wirklich toll geschmekt, und ich glaub den Bohnensalat mach ich auch ohne Aubergingen nochmal! Habe die Auberginen in Längsscheiben circa 20 Minuten im Ofen gebacken, das hat recht gut geklappt, und am Ende über das Ganze noch ein wenig Rucola gestreut. Lieben Dank für die Inspiration, das gibt es sicher nochmal!

    AntwortenLöschen
  7. Ich melde mich nun auch als begeisterte Nachkocherin, Danke für dieses grandiose Rezept. Schau mal, hier habe ich es verbloggt:

    http://bonjouralsace.blogspot.fr/2015/08/orientalischer-auberginensalat-mit.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es geschmeckt hat! Und dass du den Granatapfelsirup auch noch selbst gemacht hast ist ja super, wusste gar nicht, dass das so einfach geht!

      Löschen
  8. Sooo, nun habe ich als begeisterter Fan dieses Auberginensalates noch ein Rezept für die Granatapfel-Melasse gebloggt:

    http://bonjouralsace.blogspot.fr/2015/08/nar-eksisi-granatapfelsirup-das.html

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe etwas länger gebraucht, bin aber nicht weniger begeistert von deinemORIENTALISCHEN AUBERGINEN KICHERERBSENSALAT!

    AntwortenLöschen