Montag, Juni 15, 2015

Kohlrabischnitzel mit Steirischem Kartoffelsalat

Bei meinen Eltern gibts ja jetzt schon länger die schöne Tradition "Freitags kocht der Mann" - da sucht dann mein Vater Rezepte aus und bereitet sie zu. Bei Mama im Blog kann man dazu ab und zu was lesen (oder auf instragram unter #freitagskochtdermann). Heute dann Premiere - ich glaub, ich hab das erste Mal was nachgekocht, Papa!

Der steirische Kartoffelsalat von letzter Woche lachte mich sehr an, Herr Kochfrosch hatte schon länger den Wunsch nach Kartoffelsalat geäußert. Ich habe mir dann die Freiheit genommen und statt der klassisch-schwäbischen die steirische Variante mit Kürbiskernen und  Kürbiskernöl zubereitet. 


Der schmeckt durch die Gurken schön frisch und durch den Zwiebelsud (bei mir ohne Speck, steh ich nicht so drauf) schön würzig - perfekt für den Hochsommer, der verangene Woche hier ausgebrochen ist. Dazu gabs bei uns zarte Kohlrabischnitzel aus Deutschland vegetarisch* , den frischen Senfdip hab ich beibehalten. Sehr feine Kombi, sollte ich mir merken!

Kohlrabischnitzel mit Steirischem Kartoffelsalat und Senfdip


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kohlrabischnitzel
Kategorien: Gemüse, Vegetarisch
Menge: 2 bis 3 Portionen

Zutaten

2mittl.Kohlrabiknollen
Mehl
1Ei
2Essl.Sahne
Semmelbrösel
Butterschmalz zum Braten
Salz
Pfeffer

Quelle

Stevan Paul, Katharina Seiser - Deutschland vegetarisch
Erfasst *RK* 12.06.2015 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Den Kohlrabi schälen und in etwa 4 mm dicke Scheiben schneiden. In kochendem Salzwasser etwa 3 Minuten blanchieren, in kaltem Wasser abkühlen lassen.
Ei mit Sahne verkleppern, salzen und pfeffern. Einen Teller mit Mehl, einen mit Semmelbrösel bereitstellen. Die Kohlrabischeiben feucht im Mehl wenden, anschließend durch die Eiersahne ziehen, dann in Semmelbrösel wenden.
Butterschmalz (oder Öl) in einer Pfanne zerlassen und bei mittelhoher Hitze die Schnitzel knusprig braten.

Kathi: dazu Senf-Dip und steirischer Kartoffel-Salat - super Sache! Ursprünglich mit Remoulade und Kopfsalat serviert.
=====

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Steirischer Kartoffel-Gurken-Salat
Kategorien: Salat, Beilage, Kartoffel, Gemüse, Österreich
Menge: 2 Personen

Zutaten

300GrammFestkochende Kartoffeln
1/2Salatgurke
Salz
Pfeffer
25GrammKürbiskerne; geröstet; grob gehackt
50GrammDurchwachsener Speck; fein gewürfelt (K: weggelassen)
1Zwiebel; gehackt
25GrammButter
25mlBalsamico-Essig
75mlFleischbrühe (K: Gemüsebrühe)
1/2Essl.Mittelscharfer Senf
1Essl.Sonnenblumenöl
1Essl.Steirisches Kürbiskernöl
1/2Beet Kresse

Quelle

modifiziert nach
Johann Lafer
Erfasst *RK* 08.06.2015 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Kartoffeln in Salzwasser kochen, ausdämpfen lassen und schälen, dann in etwa 3 mm dicke Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.
Die Gurke streifenförmig schälen, die Kerne mit einem Löffel entfernen. Die Gurkenhälften in Scheiben schneiden und mit etwas Salz in einer Schüssel mischen.
Die Butter in einer Pfanne erhitzen, den Speck darin goldbraun anbraten, die Zwiebeln zugeben und 3 Minuten andünsten. Mit Essig und Brühe ablöschen, den Senf unterrühren und 3 Minuten bei reduzierter Hitze köcheln lassen, dann das Sonnenblumenöl unter Rühren zugeben. Die heiße Marinade über die Kartoffelscheiben geben, alles gut vermischen. Den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die abgetropfte Gurkenscheiben und Kürbiskerne sowie das Kürbiskernöl untermischen und den Salat mindestens 2 Stunden ziehen lassen.
Vor dem Servieren etwas Kresse unter den Salat mischen und mit der restlichen Kresse bestreuen.

Kathi: Ohne Speck gemacht, sehr schön frisch/würzig!
=====

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Senf-Dip
Kategorien: Dip
Menge: 2 bis 3 Portionen

Zutaten

SENF-DIP
2Essl.Sauerrahm
2Essl.Joghurt
1/2Essl.Dijonsenf
1Essl.Gehackter Dill
1Messersp.Meerettich feinst gerieben (K: 1/2 TL Meerettich aus dem Glas)
1/2Teel.Honig
EinigeTropfen Balsamicoessig
EinigeTropfen Worcestershiresauce
Salz
Chiliflocken

Quelle

kleine Köchin auf küchengötter.de via chiliundciabatta.de
Erfasst *RK* 12.06.2015 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Für den Senf-Dip Sauerrahm, Joghurt, Senf und Dill miteinander verrühren, mit Meerrettich, Honig, Balsamico, Salz, Chiliflocken und Worcestershiresauce pikant abschmecken. Am besten im Kühlschrank etwas durchziehen lassen.
=====

Kommentare:

  1. Das ist ja ein wunderbares Essen, das werde ich die Tage 1:1 übernehmen.

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  2. Ich fühle mich zutiefst geehrt - quasi zum Ritter geschlagen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, Herr Kohlrabiritter ;). Aber du bist doch eh der Grillmaster. Und Pfannkuchenwendegott meiner Kindheit. Also bloß nicht untertreiben hier!

      Löschen
  3. Das klingt richtig gut, merke ich mir! Das koche ich auf jeden Fall nach.

    LG Lexi

    AntwortenLöschen
  4. "Freitags kocht der Mann" - das ist ja mal eine super Idee :D ich koche zwar auch öfter mal, aber nicht wirklich regelmäßig. Ich werde das zuhause mal vorschlagen, Rezepte hab ich schon genug gesammelt in der letzten Zeit. Das Rezept kommt auf jeden Fall mit auf die Liste :)
    LG Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann nur zu. Im Hause Kochfrosch kochen wir oft gemeinsam. Aber meist suche ich dann doch die Rezepte aus und es ist schon ganz angenehm, das auch mal delegieren zu können ;).

      Löschen
  5. Genau das richtige frische luftige leichte Sommer-Essen das ab jetzt ( ja, es ist Sommer ) ( natürlich nur im Kalender, das Wetter muss noch mitmachen ) auf den Teller kommt. Lecker!"!!!

    AntwortenLöschen