Donnerstag, November 13, 2014

Wirsingwickel

Manchmal, da gibts so Gerichte, die sind ein bisschen wie aus einer anderen Zeit. Rouladen oder so. Können grad schwer mit Burgertürmen mithalten (ähäm, auch optisch jetzt eher nicht so). Aber manchmal hat man einfach Lust drauf. In meinem Fall erweckte ein Rezept von Hugh-Fearnley Whittingstall aus seinem Täglich vegetarisch mein Interesse:

Eine würzige Füllung aus Dinkel (mag ich gern, man kann aber auch Reis, Kritharaki oder Graupen nehmen), Walnüssen, Korinthen und Petersilie, liebevoll eingepackt in Wirsing, dazu eine kräftige Tomatensauce und ein paar Kleckse Sauerrahm. Herrlich nach einem langen, ausgedehnten Herbstspaziergang und gerade richtig, wenn die Tage etwas usseliger werden. Dann knipst man in der Küche das Gemütlichlicht an, schenkt den Köchen schonmal ein Glas Rotwein ein und macht sich schöne Musik oder einen interessanten Podcast (aktueller Kochpodcast im Hause Kochfrosch: BBC Radio 4 - Germany: Memories of a Nation, sehr interessant und empfehlenswert!) dazu an. Hachja..

Zurück zum Essen: Einzige Empfehlung meinerseits: Mehr Tomatensauce! Ich habe die restlichen Wickel am Folgetag in etwas von Michas ofengerösteter Tomatensauce aufgewärmt und kann euch versichern: Daumen hoch! Also am besten gleich mehr kochen.

 Wer ab und an Lust auf Bodenständiges mit einem kleinen Twist hat - nur zu, lasst euch nicht vom Foto abschrecken (der Hugh, der hat das schlauer gemacht und vor dem Backen fotografiert!) ;).

Wirsingwickel


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Wirsingwickel
Kategorien: Vegetarisch, Herbst, Wirsing
Menge: 4 Portionen

Zutaten

12Der äußeren Blätter von einem großen Wirsingkohl
4Essl.Sauerrahm (+ etwas mehr als Garnitur)
H TOMATENSAUCE
2Essl.Olivenöl
1Zwiebel, gehackt
1Lorbeerblatt
EinigeZweige Thymian
1Karotte, geschält, gehackt
1StangeSellerie, gehackt
2Knoblauchzehen, fein gehackt
400GrammGeschälte Tomaten aus der Dose
1PriseZucker
Salz
Pfeffer
H FÜLLUNG
120GrammReis, Dinkel oder Graupen (K: Dinkel)
1Essl.Olivenöl
1Zwiebel, gehackt
2Knoblauchzehen, fein gehackt
50GrammKorinthen
50Walnüsse, gehackt
1Zitrone: Schale, fein abgerieben
1BundPetersilie, gehackt
1HandvollDill, gehackt
1/2Teel.Chiliflocken
1groß.Ei, leicht verschlagen

Quelle

Hugh-Fearnley Whittingstall - Täglich vegetarisch
Erfasst *RK* 13.11.2014 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Zuerst die Tomatensauce bereiten (K: am besten gleich verdoppeln): Das Öl in einem Topf bei mittlerer bis schwacher Hitze erwärmen, Zwiebel, Lorbeer (am besten vorher das Blättchen etwas einschneiden) und Thymian 10 Min. dünsten, bis die Zwiebel weich wird. Karotte und Sellerie hinzufügen und weitere 5 Minuten dünsten. Dann Knoblauch für 1 Minute mitbraten. Tomaten dazu, mit Salz, Pfeffer und ggf. Zucker würzen. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce leicht eindickt.

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Dicke Rippen der Kohlblätter mit dem Gemüseschäler abhobeln. In einem Topf leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Blätter ca. 2-3 Minuten blanchieren. Unter kaltem Wasser abschrecken und abtupfen.
Für die Füllung Dinkel oder was auch immer nach Packungsanweisung garen. Olivenöl erhitzen, Zwiebel andünsten, aber nicht anbräunen, Knoblauch dazu und 1 Minute weiterbraten. Mit Dinkel, Korinthen, Walnüssen, Chili, Zitronenschale und Kräutern vermischen. Kräftig abschmecken. Das Ei unterrühren.

In die Mitte der blanchierten Kohlblätter einen guten Esslöffel Füllung setzen, die Seiten nach innen einschlagen und vom Stängelende her aufrollen. Mit der Verschlussseite nach unten in eine Auflaufform setzen. (K: Ich würde hier schon einen Spiegel Tomatesauce vorlegen). Die Tomatensauce über den Wickeln verteilen, mit etwas Sauerrahm betupfen und pfeffern. Im Ofen 30 - 35 Minuten backen. Nach Geschmack mit saurer Sahne servieren.

K: Schönes herbstliches Essen, würzige Füllung. Für meinen Geschmack mehr Tomatensauce! Schmecken auch aufgewärmt noch gut.
=====

Kommentare:

  1. Auja, auch zu mehr Sauce - ist vorgemerkt!

    AntwortenLöschen
  2. Oh Kohlrouladen, die gabs hier ewig nicht, muss ich auch nochmal machen. Ich hab sie lieber mit Weißkohl und mache eine Fülle aus Semmelknödelteig rein, das ist auch fein. Tomatensoße kann ich mir gut dazu vorstellen, das werde ich mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Füllung klingt interessant - verrätst du sie mir?

      Löschen
  3. also wenn es um bodenständiges Essen geht und dann auch noch HFW und Michas Tomatensoße mitmischen, dann gibt es bei mir kein Halten mehr! Die Wickel werden ausprobiert!! :) Vielen Dank für die Inspiration und liebe Grüße, Theresa

    AntwortenLöschen
  4. Nachdem mir der asiatischer Salat mit rohen Champignons so gefallen hat, hab' ich gleich angefangen zu stöbern und bin auf ganz viele andere Rezepte gestoßen, die mir gefallen - so wie dieses. Die Wickel find ich richtig interessant!! Die merk ich mir definitiv. Dein Blog gefällt mir überhaupt ganz toll!! LieGrü, Anja

    AntwortenLöschen