Samstag, April 26, 2014

Sommerbunt: Avocado Mozzarella gegrillte Paprika

Beim Aufräumen stieß ich letzens wieder auf ein Heft, das ich bislang sträflich vernachlässigt habe: irgendwann im letzten Jahre wanderte das Essen & Trinken Spezial "Vegetarisch" in den Korb. Beim abendlichen Durchblättern lachten mich gleich mehrere Dinge an - für heute nach der Arbeit habe ich mir einen richtig schönen bunten Teller ausgesucht.


Mozzarella trifft Avocado trifft (im Ofen) gegrillte Paprika. Dazu reichlich Basilikum, frische Limette, Pinienkerne und Olivenöl. Und was soll ich sagen - grandios! Die Texturen und Geschmacksrichtungen (cremig-frisch-süßlich-rauchig-würzig-sauer) sind schön unterschiedlich, harmonieren dabei aber bestens. Ich habe den Salat in der verbliebenen Nachmittagssonne jedenfalls sehr genossen und werd ihn bestimmt nochmal machen.

Das Rezept läuft im Heft unter der Rubrik Kleine Köstlichkeiten - mit etwas mehr Zutaten wirds ein Salat als leichtes Essen, mit etwas weniger macht sichs bestimmt auch gut als sommerliche Vorspeise. Wird ins Repertoire der etwas "besondereren" Salat aufgenommen. Und wenn man schön geduldig ist und die gegrillten Paprika a) lang genug grillt und b) ca. 5 Minuten im Gefrierbeutel auskühlen/dampfen lässt, dann lassen sie sich auch recht ordentlich schälen. Dafür hab ich mich sonst gern gedrückt.

Avocado mit Mozarella und gegrillter Paprika 


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Avocado mit Mozzarella und gegrillter Paprika
Kategorien: Salat, Vorspeise, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

2Rote Paprikaschoten (K eher 4)
25GrammPinienkerne
Schwarzer Pfeffer
Fleur de Sel
3Kugeln(Büffel)Mozzarella
4StieleBasilikum
3Reife Avocados
1Bio-Limette
6Essl.Olivenöl

Quelle

Essen & Trinken Spezial Vegetarisch 2013
Erfasst *RK* 26.04.2014 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Paprika vierteln, putzen, entkernen und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen, flach drücken. In den vorgeheizten Backofengrill (K: 250°C, oberste Schiene) schieben und etwa 10 Minuten grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft (falls ihr Backpapier verwendet - aufpassen, das kokelt gern, wenn es zu hoch steht!). Paprika in einen Gefrierbeutel geben und ca. 5 Minuten ausdampfen lassen.

Pinienkerne in einer Pfanne oder einem kleinen Topf ohne Fett rösten, beiseite stellen. Paprikas häuten und in etwa 2 cm große Stücke schneiden. Mit Pfeffer und Fleur de Sel würzen. Mozzarella trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden oder reißen. Auf vier großen Tellern verteilen. Die Limette heiß abwaschen, trocken reiben und etwas Schale über den Käse reiben.

Avocados längs halbieren, entkernen und das Fleisch mit einem großen Löffel möglichst ganz aus der Schale schaben. Die Hälften in je 6-8 Spalten schneiden und auf den Tellern verteilen. Mit jeweils ca. 2-4 Tl Limettensaft beträufeln. Basilikum von den Stängeln zupfen und je nach Größe grob zerpflücken. Mit Pfeffer und Fleur de Sel würzen. Paprikawürfel über den Tellern verteilen. Mit Olivenöl beträufeln und mit den Pinienkernen bestreuen. Dazu passt Baguette.

Kathi: So schön bunt und köstlich! Tolles Zusammenspiel von verschiedenen Aromen und Texturen (cremig/frisch/rauchigsüßlich/ sauer). Menge für 1 Nachmittagslunch: ca 3/4 Avocado, 1 Paprika, 1 knappe Kugel Mozzarella, Rest nach Gefühl ;).
=====

Kommentare:

  1. Wow, diese Kombination kann ich mir wirklich toll vorstellen. Ich glaub nur, dass mir gegrillte Tomaten anstatt Paprika noch besser schmecken würde, aber das ist so ein persönliches-Vorlieben-Ding. ;)
    LG, Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, gegrillte Tomate schmeckt sicher nocchmal anders, aber kann ich mir auch gut vorstellen. Notier ich mir doch gleich mal als Variatonsmöglichkeit.

      Löschen
  2. Hmmm, der Salat schmeckt mir bestimmt auch. Den merke ich mir mal vor, bis das Basilikum püscheliger geworden ist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit sonnenbeschienenem Basilikum schmeckts sicher noch viel viel besser. Meins kam von der Fensterbank, draußen im Topf stirbts mir leider immer gleich. Dafür sind alle anderen Kräuter dieses Jahr durch den milden Winter und die viele Sonne bisher eine wahre Pracht :)

      Löschen
  3. Wow, diese Kombi klingt wirklich toll. Das ist genau das Richtige für einen warmen Sommertag, wenn man abends nur etwas leichtes aber doch sehr leckeres essen mag.

    AntwortenLöschen
  4. Ohhh lecker! Kann mir gerade richtig gut vorstellen, einen großen Teller davon auf dem Balkon in der Abendsonne zu verputzen.. (Wenn es denn mal aufhören würde zu regnen). Echt feines Rezept, danke!
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  5. Ich steh seit einiger Zeit total auf Avocado, das Rezept muss ich mir gleich mal abspeichern, sieht echt toll aus!

    Ich hab dich übrigens für einen Award nominiert - falls du Interesse hast, schau doch mal in meinem Blog vorbei!

    AntwortenLöschen