Montag, März 24, 2014

Brasilien zu Besuch

Schon wieder nichts zu Essen hier, dafür ist gerade viel zu viel los und ich viel zu wenig zu Hause. In den vergangenen zwei Wochen standen immerhin Besuche in München, Dresden und wieder München auf dem Programm. Dort konnte ich Ende letzter Woche dann auch meine brasilianische Gastschwester Lívia in die Arme schließen, die zusammen mit ihrem Freund zum ersten Mal Deutschland besucht. Bald 13 Jahre ist der Beginn meines Austauschsjahr her, vor 4 Jahren haben wir uns zuletzt in Brasilien (mit dem Tag Brasilien findet ihr weiter unten ein paar Beiträge von damals) gesehen.

Zusammen haben wir einen Tag in München verbracht, die Sonne im englischen Garten genossen, Eisbachsurfern zugeschaut, die Allianzarena besucht, sind auf den alten Peter gestiegen und haben abends ganz ordentlich im Zwickl gegessen (ein erster Vortest im Wirtshaus in der Au konnte mich  leider nicht vollständig überzeugen).


Am nächsten Tag gings dann in den Bayerwald, wo es eine weitere Premiere gab: Der erste Schnee in Lívias Leben (wir haben grad so noch das Ende der Skisaison auf dem Arber erwischt, beschränkten uns allerdings aufs Gipfelkreuz erklimmen und Einkehren ;) ). Danach gabs Kuchen bei Mama und Papa auf der Terasse und abends das lang ersehnte Abendessen (ja, Mamas Ruf reicht bis nach Brasilien..)





Weiter im Touriprogramm: Leider ist auch schon wieder Abschied nehmen angesagt und ich fahre mit den beiden erst nach Regensburg und anschließend noch nach Rothenburg ob der Tauber. Mit internationalem Besuch kommt man so auch mal in den Genuss deutscher Touristenattraktionen ;). Hat sich aber doch gelohnt - bei eher trübem, kalten Wetter präsentiert sich Rothenburg fast leer und sehr sehenswert. Die Brasilianer flippen jedenfalls fast aus ;).




Fürs Abendessen daheim in Erlangen sorgte Herr Kochfrosch vorbildlich und so geht der Abend mit einem fränkischen Biertest zu Ende... am nächsten Morgen geht die Reise für Lívia und Luis nach Berlin weiter. Ich hoffe, es dauert keine vier Jahre bis zum nächsten Wiedersehen!


Kommentare:

  1. schön, dass ihr so eine tolle zeit miteinander hattet! meine familie kommt aus rothenburg, das stadtmauerbild finde ich deshalb und auch fotographisch richtig gelungen!
    linnea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :). Ich wusste gar nicht, dass du eine geborene Fränkin bist!

      Löschen
  2. Antworten
    1. Ja, wars wirklich. Nur leider leider viel zu kurz.

      Löschen
  3. Que fotos lindas, Kathi!!!
    Um dia também vou aí, conhecer essas ruas vazias (e as cheias também)!
    Abraços!

    AntwortenLöschen