Dienstag, Februar 21, 2012

Richtig schnell nachgekocht: Geröstetes Wurzelgemüse mit Kapern-Vinaigrette

Es ist zwar relativ häufig so, dass ich etwas auf anderen Blogs sehe und mir denke: Nachkochen! Bis es dazu kommt, dauert es aber dann meist noch etwas. Erst fehlt mir die Zeit, dann die Lust, dann gehen andere Zutaten vor..

Anders hier - als ich bei Simone das köstlich aussehende geröstete Wurzelgemüse gesehen habe, landeten gleich ein paar Wurzeln auf dem Einkaufszettel fürs Wochenende. Wir lieben Röstgemüse ja sehr - es eignet sich zu jeder Jahreszeit, ist unaufwändig und schmeckt immer super. Egal ob mit Zitrone und Weißwein, mit Joghurtdip, mit Hüttenkäse..
Hier wird der würzige Geschmack mit einer Kapern-Honig-Senf-Ahornsirup-Vinaigrette verstärkt, der über das Gemüse gegeben wird, sobald es den Ofen verlässt.

Wir haben uns ans Original Ottolenghirezept gehalten, nur das Gemüse noch etwas erweitert (+ Fenchel und Möhren). Nach der angegebenen Garzeit war meine Süßkartoffel etwas zu weich, da würde es auch weniger tun. Hr. Ottolenghi badet das Gemüse in 120 ml Olivenöl + Gewürze. Riecht super - etwas weniger Öl (vermutlich sogar die Hälfte) würde es aber auch tun..

Insgesamt aber ein Grund, das Buch (ich habe die englische Originalausgabe Plenty, auf deutsch ist das Genussvoll vegetarisch) endlich mal wieder mehr anzusehen. Es kleben jetzt auf alle Fälle ganz viele bunte Klebezettel darin.

Achja - das Foto zeigt nicht den Originalzustand, sondern mein aufgwärmtes Mittagessen zwei Tage nach Kochen - dafür noch ganz schön ansehnlich ;).

Geröstetes Wurzelgemüse mit Kapern-Vinaigrette




==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Geröstetes Wurzelgemüse mit Kapernvinaigrette
Kategorien: Vegan, Vegetarisch, Gemüse
Menge: 2 bis 3 (1 Blech

Zutaten

H WURZELGEMÜSE
Wurzelgemüse (Kartoffeln leicht vorgekocht,
-- Süßkartoffeln, Pastinaken, Kürbis. Mit
-- Petersilienwurzeln wird es für meinen
-- Geschmack zu süß.)
5Rote Zwiebeln
Olivenöl
Ein paarZweige Thymian
Ein paarZweige Rosmarin
1-2Knoblauchknollen quer halbiert
Salz
Pfeffer
1groß.Handvoll Kirschtomaten
Schwarzer Sesam
H KAPERNVINAIGRETTE
2-3Essl.Zitronensaft
5Essl.Salzkapern, gut gewässert
1 1/2Teel.Honig
1 1/2Teel.Senf
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Quelle


Ottolenghi - Genussvoll vegetarisch via pi-mal-butter.de
Erfasst *RK* 16.02.2012 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Kartoffeln schälen, je nach Größe halbieren und bissfest kochen. Gut abtropfen lassen. Die Pastinaken und Süßkartoffeln schälen und in gleichgroße Spalten schneiden. Die Zwiebeln schälen und vierteln.

Die Kartoffeln, Pastinaken und Zwiebeln mit Olivenöl, Thymian, Rosmarin, Knoblauch und Salz, Peffer auf einem Backblech vermischen und 15 min im Ofen rösten. Anschließend die Süßkartoffeln dazu geben und weitere 40 bis 50 min backen. Dann die Tomaten untermischen und weitere 10 min rösten bis alles schön weich und angebräunt ist.
Aus den Zutaten eine Vinagrette anrühren. Sehr große Kapern etwas kleiner hacken.
Sobald das Gemüse fertig ist, sofort die Vinaigrette darauf verteilen. Mit schwarzem Sesam bestreut servieren. Buon Apettito!
Kathi: Nach Original Ottolenghi Rezept gemacht. Gemüse: 1 große Fenchelknolle, 1 große Süßkartoffel, 2 Pastinaken, 3 Möhren, 4 rote Zwiebeln, Kirschtomaten. (Menge langt für 3-4 Leute) 40 Minuten zusätzlich waren für meine Süßkartoffeln zu viel - zerfielen danach fast. Ottolenghi benutzt für seine Marinade 120 ml Olivenöl - das ist ziemlich reichlich, 50- 80 ml tun es vermutlich auch. Schmeckt sehr aromatisch!

=====

Kommentare:

  1. Hmm, das klingt schon wieder unglaublich lecker ... Aber weder mein Mann noch ich mögen Kapern - hast du einen Tipp, was man vielleicht anstelle dessen noch darüber kippen könnte?

    oh und - das Kochbuch ist angekommen, wurde ausprobiert und lieb gehabt - danke danke danke!! -> http://palandurwen.blogspot.com/2012/02/scheie-was-koch-ich-heute.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde die Kapern einfach weglassen. Die süß-saure Flüssigkeit alleine ist sicher auch schon lecker. Mir fällt da jetzt spontan nichts anderes ein, Kapern sind ja schon recht speziell. Grundsätzlich passt vermutlich auch Feta, zum Schluss drübergebröckelt ganz gut :)

      Löschen
  2. Oh, das hört sich aber verdammt lecker an :) Da bekommt man ja glatt Hunger.
    Ich arbeite seit einigen Jahren in einem Pflegeheim in der Küche. Ich glaube dieses Gericht werde ich mal nachkochen für meine Bewohner. Zum Glück haben sind wir eher eine kleine Einrichtung, sodass man da auch mal ausgefallenere gerichte kochen kann :)
    Insgesamt mag ich diese Seite sehr und werde bestimmt noch öfter hier vorbeischauen! Schön :)

    AntwortenLöschen
  3. Das Rezept ist supi!!! Vielen Dank für die Anregung.
    Ich würd das Gemüse aber auch ohne die "Sauce" essen :D Es ist einfach lecker!!!

    Die Kartoffeln habe ich nicht vorgekocht, denn in grobe Stücke geschnitten, wird es in 50min eh gar. Statt der roten Zwiebel hab ich Schalotten genommen, die kann man das quasi ungeschnitten garen, außerdem vielleicht mal halbieren.

    Kochende Grüße
    die prjanik

    AntwortenLöschen