Freitag, September 09, 2011

Keep rollin'

Die Stille hier hatte immerhin durchaus erfreuliche Gründe: Zwei Hochzeiten und Urlaub! Letzterer ging mal wieder ins Familienferienhaus ins Tessin nach Ascona. Zeitweise wars ganz schön voll dort, hat sich doch fast die ganze Familie versammelt und wie hier schon zu lesen gabs an einem schönen Sommertag Besuch von den lieben Nordchweizern.

Um das Essen hat sich dankenswerter Weise Mama gekümmert, zur Vorspeise habe ich aber auch etwas beigetragen: Es sollte ein nettes mediterranes Antipasti-Allerlei geben, was nicht noch zusätzlich viel Arbeit macht - Oliven, italienische Salami, Tessiner Schinken, marinierte Sherry-Champiginons und Zucchiniröllchen.

Die Zucchiniroellchen mit Rucola, Minze, Chili und Ziegenfrischkäse haben (wohl nicht nur) mir sehr gut geschmeckt, auch wenn ich beim Einkaufen die allerschärfsten Chilis erwischt habe. Das war definitiv zu viel für die armen Röllchen und überdeckte den Geschmack "etwas". Das nächste Mal dann etwas sanfter! Besonders gut schmeckt der etwas pfeffrigere, schmalblättrigere Rucola, den ich v.a. von Pflanzen kenne, die im Garten wachsen.



Zucchiniroellchen mit Rucola und Ziegenfrischkäse

 


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Zucchiniröllchen mit Minze, Chili und Ziegenkäse
Kategorien: Mezze, Buffet, Tapas, Vegetarisch
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1Zucchini
EtwasOlivenöl
Salz und pfeffer
2Rote Chilis, frisch, mittelscharf
EtwasSchnittlauch
50GrammZiegenkäse, mild; ca.
Ein paarZweiglein Minze
1klein.Handvoll Rauke (hier Pfefferrauke)

Quelle

Grüße aus der Küche nach
Jennifer Joyce
Tapas, Mezze, Antipasti
Erfasst *RK* 17.02.2010 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Grillpfanne vorheizen, etwas Öl hineingeben. Die Zucchini in dünne Streifen schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, in die Pfanne geben. Auf beiden Seiten braten, bis sie Streifen bekommen. Zum Entfetten auf Küchenpapier beiseite stellen.
Nun ín die benützte Pfanne die entkernten, in dünne Streifen geschnittenen Chilis geben und anrösten. Ebenfalls auf Küchenpapier entfetten. Schnittlauchhalme kurz blanchieren, dann auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Zucchinistreifen mit Ziegenkäse bestreichen, jeweils einige Blätter Rauke, Minze und Chilistreifen so auf das eine Ende legen, dass sie an der Seite überstehen. Vorsichtig aufrollen und mit dem Schnittlauch zusammenbinden.

K: Hat sehr gut funktioniert und sehr lecker geschmeck, nur die Chilis sollten nicht zu scharf sein, das überdeckt sonst den feinen Geschmack der restlichen Zutaten.

1 Rezept als Teil eines mediterranen Vorspeisetisches für 8 Personen gemacht.
=====

Wer noch ein paar mehr Urlaubsbilder gucken möchte: Hier gehts zum flickr-Album.


Kommentare:

  1. Hmmh, das liest sich lecker und ich habe mir Dein Rezept mal direkt gebookmarkt. Mal schauen, wann die nächste Gelegenheit kommt. ;-)

    Viele Grüße & ein schönes Wochenende,

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Die waren wirklich klasse und ein echter Blickfang auf dem Tisch!

    AntwortenLöschen
  3. unglaublich schöne fotos hast du da gemacht :) und das rezept liest sich toll, werd ich sicher demnächst mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja lustig! Das war eines meiner ersten Rezepte, die ich gebloggt habe - übernommen von einer Freundin, die das angeblich selbst erfunden hatte ... Nun geh ich schnell dieses Posting korrigieren und die Quelle angeben. Danke auf jeden Fall!

    AntwortenLöschen