Montag, Juni 20, 2011

Festlich-mediterran: Kabeljau mit Zitronen-Kartoffelstampf..

.. und herrlichem Gemüse. Bloß nicht das Gemüse vergessen!

Früher interessierte mich die Essen&Trinken nur mäßig (zu kompliziert, zu aufwändig, zu fleischlastig), doch inzwischen freue ich mich jedes Mal aufs Durchblättern, wenn ich mal zu Hause bin und kopiere interessant klingende Rezepte. Dieses Mal lohnte sich Kopieren nicht, ich hab mir gleich eine eigene Ausgabe gekauft. Klingt (fast) alles super!

Und damit auch was nachgekocht wird, hatte ich mir für diesen Sonntag das gebratene Kabeljaufilet mit mediterranem Gemüe und zitronigem Kartoffelstampf ausgesucht - ich wurde nicht enttäuscht. Das würzige Gemüse passt hervorragend zu Fisch und Stampf, ein furchtbar leckeres Essen. Nicht kompliziert und auch nicht aufwändig - wenn auch das Timing (für mich) immer so eine Sache ist - hier machts einem das Rezept aber relativ leicht und es hat alles gut geklappt. (Das ist ja immer so eine Sache bei mir.. da ich normalerweise keine Gerichte koche, die aus vielen Einzelkomponenten bestehen, bin ich im Abstimmen der Garzeiten nicht die Größte.)

Beim Gemüse habe ich etwas umdisponiert: grünen Spargel gibts nicht mehr, rote Paprika war innen schimmlig, Palerbsen hab ich nicht gesichtet, dafür TK-Erbsen und Tomaten. Passt auch wunderbar.
Absolute Nachkochempfehlung. Schmeckte sogar trotz Regenwetter - an einem lauen Sommerabend sicher nochmal so gut!

Kabeljau mit Zitronen-Kartoffelstampf





==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kabeljau mit Zitronen-Kartoffelstampf
Kategorien: Fisch, Kartoffel, Gäste
Menge: 4 (Menü

Zutaten

20GrammPinienkerne
1/2Teel.Fenchelsaat
1Rote Paprikaschote
1Gelbe Paprikaschote
100GrammWeiße Zwiebeln
120GrammGrüner Spargel
200GrammFrische Erbsen (gepalt: 50 g)
700GrammFestkochende Kartoffeln
10Essl.Olivenöl
Schale von 1 Biozitrone
8Kabeljaufilets (a 60-70 g) mit Haut
2Knoblauchzehen
4StieleThymian
4Essl.Chardonnay-Essig
12Schwarze Oliven ohne Stein
Salz
Pfeffer

Quelle


Essen&Trinken 06/2011
Erfasst *RK* 20.06.2011 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

1. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, beiseitestellen. Fenchelsaat rösten, anschließend in einem Mörser zerstoßen.

2. Paprikaschoten längs vierteln entkernen und mit der Hautseite nach oben bei starker Hitze (Grill o. Oberhitze) etwa 10 Minuten rösten, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Unter einem feuchten Geschirrtuch etwas abkühlen lassen, enthäuten. Paprikastücke schräg halbieren.
Zwiebeln putzen und achteln. Spargel: Unteres Drittel schälen, Endstücke abschneiden. In etwa 3 gleich große Teile schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 1 Minute blanchieren, herausnehmen, abschrecken, trocken tupfen. Erbsen palen, 5-6 Min. in kochendem Salzwasser vorgaren, abschrecken, abtropfen lassen.

3. Für den Zitronen-Kartoffelstampf die Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden und ca. 20 Minuten garen. 3 EL Olivenöl mit der Zitronenschale vermischen. Kartoffeln abgießen, ausdämpfen lassen, mit Zitronenöl stampfen. Warm stellen.

4. Für den Kabeljau 3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Fischfilets mit Salz würzen und mit der Hautseite nach unten bei mittlerer Hitze 2 Minuten braten, dabei Thymian und Knoblauch zufügen. Fisch wenden und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad auf der 2. Schiene von unten 3-4 Minuten zu Ende garen.

5. Für das Gemüse das restliche Olivenöl in einem großen flachen Topf erhitzen. Zwiebel und Spargel bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten dünsten. Pinienkierne, Fenchelsaat, Paprika und Erbsen zugeben und nochmals 1 Minute dünsten. Essig und Oliven zugeben, mit Salz und Pfefer abschmecken.

Kathi:
Mengen für 2 als Solo-Essen (kein Menü): 600 g Kartoffeln 1 gelbe Paprika 200 g TK-Erbsen 1 große Zwiebel 2 Datteltomaten, 4 Minicocktailtomaten 2 kleine Fischfilets 2 confierte Knoblauchzehen Weißweinessig/Sherry-Mischung verwendet.

Sehr sehr feines, sommerliches Essen. Das Gemüse und der zitronige Kartoffelstampf passen hervorragend zum Fisch. Keine Reste, dafür gut satt.
=====

Kommentare:

  1. Mhhhm, klingt super lecker.
    Das mit den "mehrere Komponenten"-Problem kenne ich, für mich alleine gibt es meist Pfannen/Schüssel/Auflaufform oder Topfessen wo alles irgendwie zusammen liegt. Aber ab und zu ist so ein bisschen mehr Aufwand ein gutes Training und ne schöne Abwechslung, dein Fisch mit Püree sieht samt Gemüse jedenfalls unglaublich lecker aus, die E&T habe ich mir noch nie gekauft aber aufgrund deiner Schwärmerei gerade das Inhaltsverzeichnis gedownloadet.....ich glaub die kommt mir morgen auch ins Körbchen.

    Liebe Grüße,

    Lilly

    AntwortenLöschen
  2. So ist das im Leben, irgenwann reizt auch die E&T und dann können auch etwas aufwendigere Gerichten Spaß machen.

    AntwortenLöschen
  3. Um Himmels Willen, mach mich nicht zittrig nach der E&T, nachdem die Schnuppschnüß-Jutta da doch vor kurzem so ins Horn für geblasen hat! Weil das nun hier bei dir sieht ja nach köstlicher Sommerküche aus! Also die Juni-Ausgabe vormerken?

    AntwortenLöschen