Montag, Mai 31, 2010

Veggie-Grillen #1: Fetapäckchen

Ok, das Wetter ist nicht wirklich danach.. wir waren am Samstag trotzdem zum Angrillen eingeladen. Anfangs hatten wir tatsächlich noch Glück, es kam sogar ein bisschen Sommergefühl auf - bis zum nächsten Wolkenbruch selbstverständlich.

Beliebtes Veggie-Grillgut meinerseits: Fetapäckchen. Lassen sich gut vorbereiten, einpacken und mitnehmen. Sind auch noch so schnell gemacht, dass es für spontane Grillaufrufe reicht ;).




Halbierter Feta mit Olivenöl, etwas Salz, Pfeffer, getrockneten Tomanten und viel frischen Kräutern. In meinem Fall Rosmarin, Thymian, Minze. Päckchen zumachen, grillen, warmen Feta mit Brot auftunken. Mjamm.

Ich mache immer ein paar mehr Päckchen, normalerweise langen auch die Fleischfresser gerne und kräftig zu ;).

Kommentare:

  1. Die Erfahrung hab ich auch gemacht - mach ich immer mit frischen Tomaten und Zwiebel. Besser als Halloumi!

    AntwortenLöschen
  2. Ess ich total gerne :-) Aber mit den getrockneten Tomaten find ich super, kann man wirklich spontan machen,Feta ist eh immer da! War am WE auch zum Grillen, aber hatten wirklich schönes Wetter in Göttingen, zum Glück!

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns kommen Feta-Päckchen in der Nicht-Grillzeit in den Backofen.
    Die getrockneten Tomaten sind eine schöne Idee, ich habe immer frische genommen.

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Idee fürs nächste Grillfest.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo.

    Ja lecker. Das habe ich vor Wochen einmal mit einem leckeren etvini Wein serviert bekommen. Leider wollte mir die Gastgeberin das Rezept nicht verraten, weil Familientradition. Vielen herzlichen Dank dass Sie es hier veröffentlichen. :)

    Freundliche Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht wirklich sehr lecker aus! Habe das Rezept schon abgespeichert für das nächste Grillfest. Ich als Fleischesser kann mir auch gut vorstellen, mein Stück Fleisch in den Käse zu tunken...

    AntwortenLöschen