Freitag, März 20, 2009

Unterwegs: Frühstücken in Freiburg

Und weiter gehts mit der unterwegs-Reihe! Wir erinnern uns: Herr Kochfrosch war letztes Wochenende zu Besuch und so haben wir die Gelegenheit beim Schopf ergriffen und sind frühstücken gegangen. Ins Time-Out wollte ich diesmal nicht (jeden Sonntag reichhaltiges Frühstücksbüffet für 7,90 Euro incl. 1 Glas frisch gepresster O-Saft - preislich unschlagbar, qualitativ ganz ok und immer voll), hatte aber sonst auch wenig Ahnung. Also haben wir einfach mal irgendwas ausprobiert, an dem wir vorbei gekommen sind: Auf in die Mehlwaage.

Von außen siehts schonmal gemütlich aus, im Sommer kann man bestimmt auch schön draußen sitzen.


Innen dann viel altes dunkles Holzgebälk, auf den Tischen die ersten Osterglocken und um kurz nach 10 kriegt man hier auch noch ohne Reservierung einen 4er-Tisch.


Die Frühstückskarte ist nett, nicht riesig, aber schön. Wir entscheiden uns für Luxus pur - das Mehlwaagen-Frühstück für 2 (16,80 Euro, 2 frisch gepresste O-Saft oder Prosecco sind im Preis drin). Nach den Schweizer Preisen von gestern ist das hier sowieso alles ein Schnäppchen.


Das Frühstück kommt auf einem großen Holzbrett und schmeckt gut. Einziges Manko vielleicht: Ich krieg meine Marmelade lieber in Glasschälchen (Müllvermeidung und so ;) ). Immerhin kann man so nicht verwendete Plastikdöschen nochmal verwenden. Der große Milchkaffee für 2 Euro ist absolut bezahlbar - es lässt sich also aushalten!

(Wer nach 10.30 sein Frühstück bestellt muss auch etwas aushalten - es dauert dann ziemlich, bis man sein Essen kriegt, wir hatten Glück und mussten nicht ganz so geduldig sein..)

Tagsüber/Abends bietet das Café außerdem noch eine schöne Auswahl an Flammkuchen, die ganz lecker ausgesehen haben - vielleicht probier ich die auch noch - ein andermal.

Mehlwaage Café Restaurant Bar
Metzgerau 4
79098 Freiburg
Tel. 0761 - 2967148

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen