Freitag, Oktober 17, 2008

Herbstliches Restegratin

Im Hause Kochfrosch müssen Reste verbraucht werden: Nach der anstrengenden Prüfungszeit gehts in den verdienten Herbsturlaub im Hause Chili & Ciabatta.
Und damit während der Zeit nicht Unverbrauchtes im Kühlschrank vor sich hin gammelt und die Bäuche trotzdem voll werden heißt es mal wieder: Resteverwertung!

Unter den Vorgaben "Lauch" + "Kürbis" + "Feta" spuckte mir die Rezeptesuche von den Küchengöttern auch glatt etwas Brauchbares aus: ein Kürbisgratin mit Tomaten und Feta. Ein paar Tomaten waren noch da, der Rest wurde durch Dosentomaten ersetzt. Außerdem habe ich unter den Kürbis noch ein paar vorgekochte Kartoffeln gemogelt.

Das Ergebnis sieht nicht nur hübsch aus..



.. es schmeckt auch sehr lecker. Petersilie für die Sauce hatte ich keine, ich habe auf gefriergetrocknete (ha! da kenn ich mich ja jetzt aus *g*) italienische Kräuter zurückgegriffen. Die bunten Farben konkurrieren gerade mit den flammenden Wäldern draußen vor der Haustür - sehr herbstlich.



Herbstliches Kürbisgratin mit Tomaten

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Kürbisgratin mit Tomaten
Kategorien:Vegetarisch, Auflauf
Menge:4 Portionen

Zutaten

1Stück Kürbis (etwa 1 kg)
400Gramm Tomaten
2 Knoblauchzehen
2 Dünne Stangen Lauch
1/2Bund Petersilie
200Gramm Käse (Feta, Taleggio oder junger Pecorino)
4Essl. Olivenöl
Salz und Pfeffer

Quelle

www.kuechengoetter.de
Erfasst *RK* 15.10.2008 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Schritt 1 Backofen auf 200° vorheizen. Kürbis putzen, schälen und in etwa 1/2 cm dicke, nicht zu große Scheiben schneiden. Tomaten waschen (nach Wunsch häuten) und würfeln. Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden, Lauch waschen, putzen und in Streifen schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen fein hacken. Den Käse vorbereiten: Feta zerkrümeln, Taleggio oder Pecorino entrinden und würfeln.

Schritt 2 Öl in einer Pfanne erhitzen, Kürbis darin bei mittlerer Hitze etwa 5 Min. unter Rühren braten; salzen, pfeffern und herausnehmen. Tomaten, Knoblauch und Lauch in der Pfanne 1-2 Min. andünsten. Petersilie untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 3 Den Kürbis in eine feuerfeste Form verteilen. Tomaten darübergeben und mit dem Käse belegen oder bestreuen. Den Kürbis im Ofen (Mitte, Umluft 180°) 15-20 Min. backen, bis der Käse leicht gebräunt ist. Das Gratin schmeckt heiß, lauwarm und auch abgekühlt gut. Fein zu Lammkoteletts oder gebratenen Fischfilets.

Kathi: Ein paar vorgekochte Kartoffelwürfel unter die Kürbiswürfel gepackt. Frische und 1 Dose gehackte Tomaten verwendet. Sehr bunt und lecker.

=====


Kommentare:

  1. Bei den Farben und der Zusammenstellung wird es einem ganz warm ums Herz und Hunger bekomm ich jetzt auch!!

    AntwortenLöschen
  2. Sieht super aus; hätte ich gerne mitgegessen!
    Und lasst euch ordentlich verwöhnen im wohlverdienten Heimat-Urlaub! :-)

    AntwortenLöschen
  3. tolles herbstliches gratin ;-) kürbis und feta schmeckt bestimmt lecker!

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe ja auf unserer Terrasse unseren Kürbis als Dekoration genutzt (http://www.aunt-meggie.de/?cat=11), aber da die Weihnachtszeit vor der Tür steht, überlege ich immer noch, wie ich den Kürbis am besten verwerte. Vielen Dank für dieses Rezept.
    Aunt Meggie
    www.aunt-meggie.de

    AntwortenLöschen