Montag, Februar 19, 2007

Mal was zum Abspecken

Unter diesem Aspekt stand jedenfalls das Rezept für Wirsing-Reis-Suppe, das ich in meiner beim Kulinarischen Adventskalender gewonnen Lecker fand. Und weil ich gerne mal wieder was mit Wirsing hätte und Abspecken an sich ja auch gar nicht so verkehrt wäre, habe ich mich an die Suppe gemacht.
Irgendwas hat aber mit den Mengenangaben nicht gestimmt, entweder mein Wirsing war ein Monsterriesenwirsing, mein Hunger an diesen Tagen sehr sehr klein (mag sein, ich habe mich an dem Tag ausgesperrt während der Topf Reis auf dem Herd blubberte.. das schlägt auf den Appetit) oder es passt einfach so nicht. Ich habe an der Suppe (für 2) teilweise mit Mithilfe schlappe 3-4 Tage gegessen. Da mag man dann irgendwann auch die netteste Suppe nicht mehr.

Aber ansonsten - wer eine gemüsige Suppe sucht, die jetzt nicht das Nonplusultra an Kreativität ist, aber gut schmeckt, nicht beschwert und satt macht, der ist hier richtig. Ich habe der Würzung allerdings noch kräftig mit Kreuzkümmel und Paprikapulver nachgeholfen, ich fand das passte ganz gut.

Wirsing-Reis-Suppe



========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2

Titel: Wirsing-Reis-Suppe
Kategorien: Suppe, Gemüse, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

1 klein. Zwiebel
1 Knoblauchzehe
350 Gramm Möhren
4 Tomaten
1/2 Kopf Wirsing
300 Gramm Gekochter Basmatireis vom Vortag ODER
100 Gramm Rohen Basmatireis *
2 Essl. Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
Kreuzkümmel
Tomatenmark
1 Teel. Öl

============================ QUELLE ============================
Lecker 03/07
-- Erfasst *RK* 09.02.2007 von
-- Kathi Holzapfel

* Basmatireis kochen.

1 Zwiebel schälen und würfeln. Knoblauch schälen und durchpressen.
Möhren schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Tomaten waschen,
grob würfeln. Kohl waschen und den Strunk herausschneiden. Kohl in
breite Streifen schneiden.

2 Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin
andünsten. Tomatenmark einrühren. Möhren, Wirsing, Tomaten, 1 l
Wasser und Brühe zugeben, aufkochen.

3 Zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln. Den Reis vom Vortag ca. 5
Minuten vor Garzeit in der Suppe erwärmen. Mit Salz, Kreuzkümmel,
Paprika und Pfeffer abschmecken.

dauert ca. 50 Minuten, 340 kcal

Kathi: Lecker und leicht. War bei mir allerdings eine riesige
Portion, von der ich mich und Marc 3 Tage lang ernährt habe.. Einen
Teil der Brühe durch Weißwein ersetzt.

=====


1 Kommentar:

  1. Vielleicht besteht der Trick ja auch einfach darin, dass man so viel von der Suppe hat dass man sie einfach leid ist und nix mehr essen mag ;) jedenfalls kommt mir das bei vielen der 'Diätkohlsuppen'oft so vor...

    AntwortenLöschen