Sonntag, Juni 14, 2020

Rhabarber-Käsekuchen mit Streuseln

Und schon wieder nachgebacken - und schon wieder Rhabarberkuchen. Aber wenn der ein oder andere vielleicht noch nachbacken möchte, sollte ich mit Rhabarberkuchenrezepten ja nicht zu lange warten.


Und Rhabarberkuchen geht für mich halt sehr gut (und auch ruhig ein bisschen öfter ;) ). Diesmal war mir nach "einmal das Beste von Allem" aka - Rhabarberkäsekuchen mit Streuseln. Da hat man saftig, säuerlich und süß-knusprig - ziemlich perfekt. Suchanlaufstelle war mal wieder Jeannys Blog Zucker, Zimt und Liebe, das ist grundsätzlich keine schlechte Adresse für Kuchen & Co. Ich habe dann einiges verändert, Grundidee bleibt aber gleich: Streusel- und Bodenmasse ist aus dem gleichen Teig, das spart Arbeit.

Ich habe einen Teil des Mehls durch gemahlene Mandeln ersetzt, insgesamt deutlich weniger Zucker, dafür mehr Rabarber verwendet. Da kann man natürlich rumspielen - im Teig machen sich bestimmt auch zerbröselte Amarettini gut usw.. Uns hat der Kuchen hervorragend geschmeckt, kommt auf die Rhabarber-Favoritenliste!

Rhabarber-Käsekuchen mit Streuseln


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Rhabarber-Käsekuchen mit Streuseln
Kategorien: Rhabarber, Kuchen
Menge: 1 Springform (26 cm Durchmesser

Zutaten

H FÜR DEN BODEN UND DIE STREUSEL OBENAUF
125GrammButter
200GrammMehl
50GrammGemahlene Mandeln
125GrammZucker (K: 100 g)
1PriseSalz
H FÜR DIE QUARK-KÄSEKUCHEN-FÜLLUNG
150GrammWeiche Butter
125GrammZucker (K: 100 g)
2Eier (Gr. M), raumtemperiert (K: ich hatte nur
-- XL..)
500GrammMagerquark (K: ca. 200 g 40%Quark, Rest
-- Magerquark)
35GrammSpeisestärke
1Teel.Vanilleextrakt (stattdessen kann man auch 1
-- Päckchen Vanillepuddingpulver verwenden)
Zitronenschale
H AUSSERDEM
2Dünne Stangen Rhabarber (K: 3 normale Stangen
-- Rhabarber); ca.

Quelle

adaptiert nach www.zuckerzimtundliebe.de
Erfasst *RK* 02.06.2020 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Ofengitter ins untere Backofendrittel einschieben. Den Boden und Rand einer Springform mit weicher Butter ausstreichen und mit Mehl oder Semmelbröseln bestreuen.

Rhabarber putzen und in ca. 1 cm dicke Stücke schneiden.

Die Streuselmasse herstellen, aus der sowohl Boden als auch die Streuseldecke obenauf wird. Hierfür die Butter bei niedriger Temperatur schmelzen lassen. Mehl, Mandeln, Zucker und Salz in einer Rührschüssel vermengen. Die zerlassene Butter darüber geben und mit einem Holzlöffel so lange rühren, bis Streusel entstehen und keine Mehlinseln mehr zu sehen sind. 2/3 der Streusel in die Springform geben (restliche Streusel gerne in den Kühlschrank geben, bis sie an der Reihe sind) und mit dem Handrücken flach drücken, so daß keine Lücke mehr zu sehen ist. Eventuell auftretende Lücken gerne mit etwas mehr Streusel flicken.

Für die Quark-Käsekuchen-Füllung nun weiche Butter und Zucker mit dem Handmixer mehrere Minuten lang cremig rühren. Die Eier eines nach dem anderen dazu geben und jedes ca. eine halbe Minute lang einmixen. Quark, Zitronenschale, Puddingpulver bzw. Stärke und Vanilleextrakt zur Füllung geben und zu einer homogenen Creme mischen. Die Quarkmasse dann sachte auf den Kuchenboden geben und glatt streichen.

Die Rhabarberstücke darauf verteilen, zuletzt alles mit den restlichen Streuseln bedecken.
Den Kuchen ca. 65 Minuten lang backen. Der Kuchen wird dann, wenn man an ihm rüttelt, noch etwas wobbelig sein. Den Kuchen zunächst bei Raumtemperatur in der Form abkühlen lassen, dann in den Kühlschrank geben. (K: habe ich nicht gemacht..) Ca. eine halbe Stunde vor Verzehr aus dem Kühlschrank holen, den Rand vorsichtig von der Form lösen. Den Kuchen gerne mit Puderzucker bedeckt genießen.

K: Sehr, sehr feine Kombi! Habe weniger Zucker verwendet, den Streuseln ein paar Mandeln gegönnt, den ursprünglichen Orangensaft durch Zitronenschale ersetzt und tw. fetten Quark verwendet, weil der noch da war. Kein Fehler. Süße absolut ausreichend, man kann ja noch puderzuckern..
=====

Kommentare:

  1. Nachgemacht! Und für super-super gut befunden :) Allein die Streusel - mit den Mandeln! - ganz fein!!! Ich glaube, ich hab' den halben Kuchen alleine gegessen ;) Vielen Dank für's Vorstellen! Der wird definitiv gespeichert. Das nächste mal werde ich ihn mit Blaubeeren und Johannisbeeren backen. Funktioniert bestimmt. Liebe Grüße aus Franken :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh, Johannisbeeren - da sagst du was. Die kann ich mir da auch super vorstellen. Ich glaub, das probier ich gleich am Wochenende aus! Freut mich, wenn er geschmeckt hat :).

      Löschen

Mit Absenden des Kommentares erkenne ich die Datenschutzrichtlinien dieser Seite an.
Abonniere ich die Kommentare, wird meine Emailadresse zur Benachrichtigung über neue Kommentare verwendet.