Dienstag, April 30, 2019

Möhren-Erdnuss-Suppe

Gerade macht der Frühling bzw. Frühsommer mal wieder ein kleines Päuschen - da kommt eine wärmende Suppe gerade recht.
Die Möhren-Erdnuss-Suppe habe ich im Februar schonmal gekocht und für gut befunden, mit dem Bloggen hats dann mal wieder gehapert. Gestern hab ich sie nochmal gekocht, schmeckt immer noch, jetzt also endlich das versprochene Rezept.

Das ursprüngliche Rezept habe ich auf Lecker gefunden, die Mengen habe ich ziemlich angepasst. Außerdem mti jeder Menge Limettensaft abgeschmeckt, ich finde, die Suppe verträgt durchaus Säure. Wie so viele Gemüsesuppen ist auch diese ziemlich variabel, gestern wanderte z.B. noch etwas Zucchini mit hinein. Beim ersten Mal gabs Naan dazu (ich backe zur Zeit gerne dieses hier von taste of travel), gestern habe ich noch etwas Basmatireis gekocht und als Einlage verwendet.

Schmeckte hier auch dem inzwischen 15-Monate alten Kleinkind hervorragend (und die etwas dickere Suppe lässt sich auch super selber löffeln). Gibts wieder!

Möhren-Erdnuss-Suppe


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Möhren-Erdnuss-Suppe
Kategorien: Vegan, Vegetarisch, Suppe
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1Zwiebel
1-2Knoblauchzehen
225GrammMöhren (K: 330 g)
125GrammKartoffeln (K: 225 g)
1Stück(e) (ca. 1 cm) Ingwerwurzel (K: mehr)
2-3Essl.Olivenöl
2Tomaten (K: 1 Dose Tomaten, stückig)
Salz
Pfeffer
Limettensaft
1Essl.Tomatenmark
1Dose(165 ml) Kokosmilch (K: 400 ml)
750mlGemüsebrühe
50GrammErdnusscreme (K: Erdnussbutter, ggf. mehr)
50GrammGeröstete Erdnusskerne
6Stiel(e) Koriander (K: Petersilie)

Quelle

www.lecker.de
Erfasst *RK* 11.03.2019 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

1. Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Möhren schälen, und fein würfeln. Kartoffeln schälen, waschen und fein würfeln. Ingwer schälen und fein reiben (K: Ingwer fein gehackt).

2. Öl in einem weiten Topf erhitzen, Zwiebel darin unter Wenden glasig dünsten. Kartoffeln, Möhren, Knoblauch und Ingwer zufügen und unter Wenden bei schwacher bis mittlerer Hitze 4-5 Minuten dünsten.

3. Inzwischen Tomaten waschen, putzen und fein würfeln. Tomaten zufügen, kurz mitdünsten und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. 2 EL Gemüsewürfel herausnehmen und beiseitestellen. Tomatenmark in die Suppe rühren, kurz anschwitzen. (K: kein Zucker verwendet, da Erdnussbutter eh schon Zucker enthält, keine Gemüsewürfel entnommen).

4. Mit Kokosmilch und Brühe ablöschen, Erdnussbutter zufügen. Aufkochen und zugedeckt 15-18 Minuten garen. Inzwischen Erdnüsse grob hacken und in einer heißen Pfanne ohne Fett unter Wenden kurz anrösten, herausnehmen.

5. Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen.

6. Beiseitegestelltes Gemüse nochmals kurz in einer kleinen Pfanne erhitzen. Suppe von der Herdplatte nehmen und mit einem Pürierstab fein pürieren. Suppe mit Salz und Pfeffer (K: und Limettensaft) abschmecken, in Schalen anrichten und mit Gemüse, Erdnüssen und Koriander bestreuen.

K: Mengen ziemlich verändert, s. Rezept, Suppe ganz püriert. Geschmacklich fein, nur leichte Erdnussnote, könnte man ggf. noch anpassen. Koriander passt sicher besser, bei mir musste Petersilie herhalten. Lässt sich gut vorbereiten, schmeckt wiederaufgewärmt auch sehr fein. Möchte man es noch etwas gehaltvoller passt gekochter Basmatireis auch ganz gut als Einlage. Oder man macht Fladenbrote aus der Pfanne dazu.
=====

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Absenden des Kommentares erkenne ich die Datenschutzrichtlinien dieser Seite an.
Abonniere ich die Kommentare, wird meine Emailadresse zur Benachrichtigung über neue Kommentare verwendet.