Mittwoch, August 15, 2018

Sommerglück: Tomaten-Ricottatarte mit Rosmarinvinaigrette

Uuh, aufregend. Der erste Beitrag seit gefühlten Ewigkeiten - mal gucken, ob ich noch alle Knöpfchen und Einstellungen finde.. und ob hier noch jemand mitliest ;).

Das Kindelein wächst und gedeiht, mag es aber nicht besonders, wenn die Mama am Rechner sitzt (ach nee...) und das Alltagsleben hat sich doch ganz schön verändert. Gekocht und gegessen wird aber immer noch.
Und weil es diese Tarte hier diesen Sommer schon zum zweiten Mal gab und sie uns soo gut geschmeckt hat, möchte ich sie hier nun auch aufschreiben - das Rezept habe ich bei Uwe von High Foodality gefunden. Ich mache es mir allerdings sehr einfach (Baby und so) und verwende fertigen Quicheteig aus dem Kühlregal. So ist das wirklich ein sehr unkompliziertes und fixes sommerliches Abendessen!

Besonders hübsch wird die Quiche mit bunten Cocktailtomaten, wie man sie zur Zeit kaufen kann. Und die zitronig-würzig-süßliche Rosmarinvinaigrette, die ganz zum Schluss auf die Tarte geträufelt wird, rundet den Geschmack wirklich super ab. Nicht weglassen!

Tomaten-Ricottatarte mit Rosmarinvinaigrette



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Tomaten-Ricottatarte mit Rosmarin-Vinaigrette
Kategorien: Tarte, Vegetarisch, Buffett, Picknick
Menge: 1 Tarteform (26 cm Durchmesser

Zutaten

H TEIG
250GrammMehl Typ 550
125GrammButter
40GrammParmesan
H TARTE
30GrammGetrocknete Tomaten
2Rosmarinzweige
500GrammRicotta (K: 250g)
2Eier
300GrammTomaten (Gelb, rot)
1/2Zitrone; die Schale
3Essl.Honig (K: eher 1,5 EL)
2Essl.Olivenöl
Salz, Pfeffer

Quelle

Lust auf Genuss 7/2014 via High Foodality
Erfasst *RK* 15.08.2018 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

1 Für den Mürbteig das Mehl mit der Butter und dem fein geriebenen Parmesan sowie einer Prise Salz und 2 EL Wasser verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Eine Kuchen- oder Tarteform mit etwas Butter fetten und den Teig mit einem Nudelholz dünn ausrollen und auf dem Boden der Form verteilen. Optimalerweise steht etwas Teig über, so dass sich ein 2 cm hoher Rand ergibt. Den Teig mit einer Gabel mehrfach einstechen und 60 Minuten im Kühlschrank kühlen. (K: Ich machs mir einfach und nehme heut mal Fertigteig)

2 Derweil den Ricotta mit den Eiern vermischen. Die getrockneten Tomaten und die Nadeln eines Rosmarinzweigs fein hacken und beides untermischen, gut mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und die Ricotta-Mischung gleichmäßig darauf verteilen.

3 Die Tomaten waschen, halbieren und die Flüssigkeit etwas ausdrücken (K: das mach ich nicht). Die Tomaten mit der Schnittfläche nach oben auf der Ricotta-Mischung verteilen. Den Backofen auf 210°C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Tarte etwa 40 Minuten backen.

4 Für die Vinaigrette die Nadeln des zweiten Rosmarinzweigs fein hacken und mit den Schalen der Zitrone, dem Honig und dem Olivenöl vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5 Die Tarte aus dem Ofen nehmen und einige Minuten stehen lassen, dann aus der Form nehmen. Mit der Vinaigrette beträufeln.

Kathi: Mit fertigem Quicheteig ratzfatz fertig und so aromatisch besonders die Rosmarinvinaigrette macht die Tarte nochmal zu was ganz Besonderem! Mir reichen 250 g Ricotta im Guss. Dazu grünen Salat.
=====

Kommentare:

  1. Na klar liest hier noch jemand mit! :-)
    Schön, dass es euch gut geht und danke für dies schöne Sommerrezept.

    AntwortenLöschen
  2. Aber sicher doch ;-) und gleich mal ausgedruckt.Das Rezept kommt mir gerade recht,dann kann ich die Hauseigenen Tomaten verwenden
    ansonsten sieht man sich auf insta ;-)
    aber schön ,das Du das Rezept eingestellt hast
    Liebe Grüße aus dem Spreewald
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Oh schade! Gestern habe ich eine große Schüssel gelb-roter Minitomaten zu schnödem Salat verarbeitet. LG Sivie

    AntwortenLöschen
  4. Ein bestimmt leckeres Rezept mit dem "Vinaigrette-Kick".
    Danke dafür!

    AntwortenLöschen
  5. Hihi, meine haben auch immer gemeckert. Viel schlimmer noch war Fachliteratur, auch hinter allem anderen versteckt, das haben sie sofort gemerkt. Viel Spaß im chaotischen Familienalltag! Schön wieder von Dir zu lesen! LG

    AntwortenLöschen
  6. Klar - hier lesen viele mit! :-)

    Die Rosmarinvinaigrette liest sich ja toll. Eine schöne Tarte, super Foto, Du weißt noch, wie's geht. Ganz liebe Grüße an Euch alle!

    AntwortenLöschen
  7. Schön, dass du wieder da bist! Ich gehöre auch zu den Mitlesern ;) Das Rezept klingt toll. Ich brauch nächste Woche noch etwas für ein Abschiedsessen bei der Arbeit, das wäre vielleicht was. Schmeckt die Tarte auch gut kalt?
    Liebe Grüße, Isabell

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    als Quiche- und Tartefan habe ich die Tarte sofort nachgebacken. Unglaublich lecker, die Vinaigrette ist tatsächlich der Clou...
    Ich hatte auch eine 26er Form, da reichen 250g Ricotta. Uwe hat im Originalrezept eine größere Form, für eine 26er muss man die Teigmenge noch anpassen, ich hatte viel zuviel...

    AntwortenLöschen
  9. jaaaaa und auch ich lese mit und freue mich, dass es endlich wieder etwas zu lesen gibt - auch mit Hobbitkind :-) LG von Andrea

    AntwortenLöschen


  10. شركة التميز المثالي للخدمات المنزلية وتنظيف المنازل والشقق والفلل بالدمام والخبر والقطيف والجبيل
    قسم خاص لتسليك المجاري بالضغط ومكافحة الحشرات وتنظيف للمجالس والسجاد والموكيت وتنظيف الخزانات
    نقدم افضل الخدمات المنزلية بالمنطق الشرقية 0551844053

    شركة تسليك مجاري بالدمام
    شركة تنظيف منازل بالدمام
    شركة مكافحة حشرات بالدمام
    شركة تنظيف منازل بالجبيل
    شركة مكافحة حشرات بالجبيل
    شركة تنظيف سجاد بالجبيل
    شركة تسليك مجاري بالخبر
    شركة تنظيف منازل بالخبر
    شركة تركيب وصيانة الكهرباء بالدمام والخبر
    شركة المثالية للتنظيف بالجبيل

    AntwortenLöschen

Mit Absenden des Kommentares erkenne ich die Datenschutzrichtlinien dieser Seite an.
Abonniere ich die Kommentare, wird meine Emailadresse zur Benachrichtigung über neue Kommentare verwendet.