Freitag, Juni 21, 2013

Endspurt: Holunderblütengelee

Noch blühen hier allerorts die Sträucher und so bietet sich die Chance für Spätenschlossene: Nehmt Tüte und Schere in die Hand und ab gehts, Holunderblüten ernten.

Die Sirupproduktion für dieses Jahr ist längs abgeschlossen, da schwärmte Anikó so von ihrem Holunderblütengelee, dass ich gleich nochmal losgezogen bin.
Mein erster Versuch vor ein paar Jahren hat keinen bleibenden Eindruck hinterlassen, also versuche ich es dieses Mal grob nach diesem Rezept hier. Allerdings mit Beigabe von Zitrone, ich mag Zitrone zu Holunder sehr.

Der erste Versuch ging dann allerdings in die Hose: Die Blüten werden mit Apfelsaft übergossen (sieht später hübscher aus als Wasser und unterstützt das Aroma ganz gut) - diesen Ansatz sollte man unbedingt in den Kühlschrank stellen! Ich hatte beim ersten Mal keinen Platz und habe es so gewagt - keine gute Idee, das fing leider an zu schimmeln.. also erstmal ein Fall für die Tonne.
Doch glücklicherweise blühen die Sträucher immer noch und so kam ich zur zweiten Chance.


Dieses Mal hat alles geklappt. Und der erste Test verlief überaus positiv. Ich freu mich schon darauf, im Herbst oder Winter ein Glas Frühsommer zu öffnen :).

Ein Versuch wäre höchstens noch, das ganze statt mit 1:1 Gelierzucker mit 2:1 Zucker zu versuchen - dann wär es nicht ganz so süß, allerdings enthielten alle 2:1 Zucker, die ich gefunden habe, Konservierungsstoffe (muss vermutlich so sein, ist ja auch weniger konservierender Zucker) - darum habe ich mich jetzt erstmal für 1:1 Zucker entschieden.

Ein sehr interessant klingendes Rezept habe ich übrigens auch noch bei Schöner Tag noch entdeckt - leider etwas spät, aber Orange kann ich mir sehr gut vorstellen! Vielleicht dann im nächsten Jahr..

Holunderblütengelee mit Apfelsaft


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Holunderblütengelee mit Apfelsaft
Kategorien: Gelee
Menge: 1 Rezept

Zutaten

25Holunderblütendolden
1Ltr.Apfelsaft
1kgGelierzucker 1:1
1/2Zitrone

Quelle

nach Anikó, paprikameetskardamom.wordpress.com
Erfasst *RK* 09.06.2013 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

(1) Die Holunderblüten ganz vorsichtig waschen oder ausschütteln, damit möglichst viel Blütenstaub, der das Aroma gibt, an den Blütchen bleibt. (K: Ich schüttel immer nur die Tierchen ab). Die Zitrone in Scheiben schneiden. Die Blüten mit dem Apfelsaft übergießen, Zitronenscheiben dazugeben. 24 Stunden abgedeckt im Kühlschrank stehen lassen.

(2) Die Marmeladengläser heiß ausspülen und mit einem sauberen Geschirrtuch abtrocknen oder in dem auf 120°C gestellten Herd trocknen lassen. Auch einen Einfülltrichter bereit legen. (K: Ich spüle meine Gläser mit kochendem Wasser aus und gut ists.)

(3) Den aromatisierten Apfelsaft durch ein mit einem sauberen Tuch ausgelegtes Sieb abgießen. Die Blüten gut ausdrücken. 750 ml abmessen. In einem großen Topf (mindestens doppelt so groß!) mit dem Gelierzucker mischen und aufkochen lassen. Dabei aufpassen, dass das Gelee in spe nicht überkocht. Der Anweisung auf der Gelierzucker- Packung folgen und wenn das Gelee, die Gelierprobe besteht, den Topf vom Herd nehmen. (K: Ich hatte ca. 850 ml Saft, habe dementsprechend mehr Gelierzucker verwendet: 1133g; viel mehr sollte es nicht sein sonst schäumt das Gelee beim Kochen über)

(4) Das heiße Gelee in die vorbereiteten Gläser füllen, fest zuschrauben und ca. 10 Minuten auf den Kopf stellen.
K: Zitrone ist von mir, könnte auch noch etwas mehr sein. Sehr aromatisches Gelee, hübsch anzusehen.
=====

Kommentare:

  1. Es gibt einen Gelierzucker von Natura (gib es im Bioladen) für Konfitüre mit 2:1, der enthält neben dem Zucker Apfelpektin und man selbst fügt am Schluss noch eine bestimmte Menge Zitronensaft hinzu. Also ganz ohne Konservierungsstoffe.
    Ich bin noch auf der Suche nach einem Zucker 3:1 ohne Konservierungsstoffe, da mir die 1:1 und 2:1 Varianten je nach Früchten zu süß sind. Auf der anderen Seite essen wir nicht genügend Marmelade, so dass eine längere Haltbarkeit notwendig ist. Ein Dilemma.
    Hollundderblütengelee mit Apfelsaft und Zitrone mit 2:1 schmeckt sehr intensiv und am besten wenn es einige Wochen im Glas noch durchziehen kann.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, da werde ich auf alle Fälle mal die Augen offen halten!

      Löschen
  2. Hallo, ich verwende auch den Gelierzucker von Naturata. Bin sehr zufrieden damit. Von dennree gibt es ebenfalls Gelierzucker 2:1 ohne Konservierungszucker, lediglich Rohrohrzucker und Apfelpektin.
    LG, Paule

    AntwortenLöschen
  3. oh, ich meinte natürlich Konservierungsstoffe, Upps!!

    AntwortenLöschen
  4. Oh, freut mich sehr, dass es doch noch geklappt hat und es Dir schmeckt! Ich muss meins auch erstmal öffnen und kosten :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist ein winziges Restchen übrig geblieben, das habe ich dann eben schnell noch in ein schlecht schließendes Glas abgefüllt und konnte so gleich probieren :)

      Löschen