Sonntag, Dezember 04, 2011

Plätzchen #3: Schoko-Himbeer-Plätzchen

Und noch eine Sorte für die Marmeladen-Plätzchenfans unter euch hier. Weihnachten ohne irgendwelche schokoladigen Plätzchen geht für Herrn Kochfrosch gar nicht, also habe ich die Schoko-Himbeer-Plätzchen auf die Liste gesetzt, die ich bei Juliane gefunden hatte.

Nach dem Ausstech- und Zusammenklebmarathon (ich habe Glühweinterassen und diese Plätzchen hier parallel bzw. hintereinander gebacken), konnte ich sie für eine Woche erstmal nicht mehr sehen, geschweige denn probieren. Inzwischen habe ich dann aber doch mal gekostet - durch die Marmelade sind sie nach der Durchziehzeit relativ weich geworden, ich bin mir noch nicht so sicher, ob ich das so toll finde. Insgesamt fehlt mir das gewisse "Etwas". Es sind auf alle Fälle nette Plätzchen, aber vermutlich eher kein Kandidat für die "nächstes Jahr unbedingt wieder"-Liste.

Aufwand: Mittel aufwändig: Ausstechen, Kleben, mit Schokolade verzieren (geht aber recht fix, wenn so "wild" dekoriert wie hier)
Geschmack: Nussig-schokoladig mit Himbeere (was sonst); mir fehlt ein bisschen das Besondere
Edit 19.12.11: Hr. Kochfrosch attestiert ihnen nach etwas Durchziehzeit sie schmecken köstlich - auch ich finde, sie haben mit der Zeit gewonnen!

Schoko-Himbeer-Plätzchen





==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Schoko-Himbeer-Plätzchen
Kategorien: Plätzchen
Menge: 50 Stück

Zutaten

200GrammWeiche Butter
120GrammPuderzucker
Salz
1Ei
250GrammMehl
1Teel.Lebkuchengewürz
180GrammGemahlene Mandeln (K: 200g)
20GrammKakao
1Essl.Rum (oder Orangensaft)
150GrammHimbeerkonfitüre; ca.
75GrammWeiße Kuvertüre (: dunkle Kuvertüre)

Quelle

Jolie via schoenertagnoch.blogspot.com
Erfasst *RK* 17.11.2011 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Weiche Butter in kleine Stücke schneiden, mit Puderzucker, einer Prise Salz und dem Lebkuchengewürz mit den Knethaken des Handrührgeräts verrühren. Ei unterrühren. Dann mit den Händen weiterkneten und das Mehl, die gemahlenen Mandeln, den Kakao und den Rum (oder alkoholfrei den Orangensaft) unterkneten. Teig nicht zu lange kneten! Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Teig portionsweise zwischen zwei aufgeschnittenen großen Gefrierbeuteln ca. 3 mm dick ausrollen und paarweise mit gewünschten Formen (z.B. Herz, Stern, Tannenbaum...) ausstechen und auf die mit Backpapier ausgelegten Bleche setzen. Nicht benötigten Teig immer wieder in den Kühlschrank zurückstellen. Teig im Backofen auf der mittleren Schiene 10 Minuten backen. Plätzchen auf Kuchengittern auskühlen lassen.
Himbeerkonfitüre in einem Schälchen glatt rühren. Jeweils zwei Plätzchen übereinander setzen, dafür die Unterseite eines Plätzchens mit Konfitüre einstreichen und vorsichtig auf das zweite Plätzchen aufsetzen und andrücken.

Zum Verzieren der Kekse weiße Kuvertüre grob hacken und im Wasserbad schmelzen. Geschmolzene Kuvertüre in einen Einweg-Spritzbeutel oder einen Gefrierbeutel füllen, eine Ecke des Beutels abschneiden und Kuvertüre auf den Plätzchen verteilen.
Kathi: Teig über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Zwischen Frischhaltefolie ausgerollt, ging dann ganz ordentlich. Plätzchen sind knusprig, wenn sie aus dem Ofen kommen, werden dann aber nach dem Durchziehen relativ weich. Mit dunkler Kuvertüre streifenförmig verziert. Bisschen 0-8-15, hauen mich nicht so sehr vom Hocker (Stand: Anfang der Plätzchensaison).
=====

Kommentare:

  1. Das sieht super lecker aus & Du hast ein wunderschönes Blog <3 Wünsche Dir einen genüsslichen 2. Advent :)

    Herzensgrüße S:)

    AntwortenLöschen
  2. Sehen sehr schön aus! Schade, dass sie dir nicht so gut schmecken wie mir, ich fand sie richtig gut. Aber ich stehe auch total auf Schokoladenplätzchen mit Marmelade!

    Deine Glühwein-Terrassenplätzchen habe ich heute nachgebacken, sie warten jetzt nur noch darauf, mit Puderzucker bestäubt zu werden. Das Glühweingelee hat auf jeden Fall auch schon pur sehr gut geschmeckt, ich denke die Plätzchen werden auch meinen Geschmack treffen...

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  3. @Juliane: Ich denke, sie hatten da auch einen etwas schweren Stand bei mir - Schoko-Mandel ist mir bei Plätzcen nicht unbedingt das Allerliebste. Ganz im Gegensatz zu Herrn Kochfrosch ;).

    AntwortenLöschen