Montag, Februar 14, 2011

Unterschätzt: Die Zwiebel

Ach, was für ein armes Gemüse. Fristet ihr Dasein im Dunkeln, fast immer mit dabei, aber selten die Hauptrolle - schade eigentlich. Rote Zwiebeln hab ich sehr sehr gerne und so fiel mir letztens im Kuriositätenladen nicht nur das Rezept für Pizzawaffeln auf, auch die dazu empfohlenen Balsamicozwiebeln wanderten gleich auf die Nachkochliste.

Das war vormittags. Nachmittags fiel mir auf, dass dafür ja eigentlich alles im Haus ist - also mal eben 1 kg rote Zwiebeln geschnippelt und in reichlich Butter gedünstet. Ein herrlicher Duft. Als Balsamico habe ich ziemlich einfachen Balsamico mit würzigerem Jaipur Masala von Ireneus Frost gemischt. Eher aus der Not heraus, weil der Balsamessig doch nicht mehr ganz langte, der würzige Essig macht sich aber richtig gut in den Zwiebeln. Auf Thymian habe ich verzichtet - meiner ist zwar gerade eben von der Schneedecke befreit, aber absolut tot. Das nächste Mal dann aber bestimmt!




1 kg Zwiebeln ergaben bei mir drei Gläser voll Balsamicozwiebeln. Das erste wurde gleich abends wieder geöffnet - einfach herrlich süß-würzig zu geröstetem Bauernbrot und Weichkäse. Ich könnte mich reinlegen!
Noch dazu ein tolles Mitbringsel aus der Küche. Also - super Rezept, vielen Dank Steph!

Balsamicozwiebeln





==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Balsamicozwiebeln
Kategorien: Geschenk, Vegetarisch, Dip
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1kgRote Zwiebeln
Butter
100mlBalsamico
1 1/2Essl.Brauner Zucker
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
3ZweigeThymian

Quelle


http://kuriositaetenladen.blogspot.com
Erfasst *RK* 07.02.2011 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Die Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Butter in einer großen Pfanne schmelzen lassen und die Zwiebeln, Salz, Pfeffer und Thymian zufügen. Für ca. 30 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten - die Zwiebeln sollen glasig werden, aber nicht bräunen. Regelmäßig rühren.

Den Zucker und den Balsamico zufügen und weitere 30 Minuten bei kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Zwiebeln mehr oder weniger trocken und der Balsamico verkocht ist. Je langsamer die Zwiebeln schmoren, desto besser schmecken sie. Den Thymian entfernen und die Zwiebeln in ausgekochte Twist off-Gläser einfüllen. Gekühlt halten sie sich auf jeden Fall einen Monat, eher länger.
Kathi: 90 ml normalen Balsamico, 10 ml Freiburger Jaipur Masala verwendet. Thymian vergessen, bzw ist der frische Thymian gerade tot. Ergab 3 Gläser - köstlich zu geröstetem Brot mit Weichkäse!
=====

Kommentare:

  1. Überlege schon seid Tagen ob ich mir Zwiebeltee gegen meinen Husten kochen soll..da wäre die Zwiebel dann wirklich Hautakteur :-) lGHeike

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das klingt soooooo lecker!
    Und im Vorratsschrank liegen noch ein paar rote Zwiebeln... hm...
    Ich deklariere das Jahr 2011 doch einfach mal zum Jahr der Zwiebel- hier warten nämlich auch noch 2 zwiebeldominierte Rezepte auf Verbloggung :)

    AntwortenLöschen
  3. klingt toll und schaut auch so aus,ich liebe rote zwiebeln!

    hab dir übrigens einen award verliehen:

    http://homemadedeliciousness.wordpress.com/2011/02/15/noch-ein-award/

    lg, elisabeth :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kochfrosch,

    ich habe dir einen Blog-Award weiterverliehen! http://www.fressenundgefressenwerden.de/?p=1463
    Hab dich vor Kurzem erst entdeckt und lese deinen Blog seitdem sehr gern.
    LG, Valeska

    AntwortenLöschen
  5. Ooooooh toll, es freut mich sehr, dass Dir die Zwiebeln so gut schmecken :o)

    Ein Käsebrot mit Balsamicozwiebeln, das muss mindestens 1x pro Woche sein :o)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kochfröschin,
    wir lesen deinen Blog wirklich sehr gerne und deswegen hast du dir nun etwas verdient *g!
    Guck mal hier: http://www.derschoeneblog.de/?p=1012 (unten)

    Sonnige Grüße und ein wunderbares Wochenende dir!
    Konstantin und Natalie

    AntwortenLöschen