Mittwoch, September 16, 2009

Sommerloch vorbei, Herbstloch im Anmarsch!

Ja, dieses Blog existiert noch! Aber der August war voll, kein Wochenende zu Hause, Urlaub in der Schweiz, letztes Wochenende noch ein Festival.. da bleibt nicht viel Zeit. Und die verbleibende Zeit koche ich dann lieber, als darüber zu bloggen ;).

Hier ist aber noch ein nettes Rezept, dass es im Urlaub gab. Das Rezept habe ich bei einem Zwischenstopp bei der Kräuterhexe (nochmal danke für die liebe Bewirtung!) in einem Buch von Donna Hay aufgesammelt. (Was gibt es Wunderbareres als in der warmen Küche zu sitzen, in der liebe Menschen Essen zubereiten und in Kochbüchern zu stöbern)

Es handelt sich um eine schnelle Tarte mit Auberginen und Tomaten. Ich ersetze fertige Pizza/Mürbteigplatten durch Blätterteig und streue noch etwas frischen Rucola über die fertige Tarte. Das nächste Mal würde ich allerdings die Auberginenscheiben vorher anbraten, damit sie etwas mehr Geschmack bekommen. Ansonten - schnelle, einfache Urlaubsküche (für das Event bin ich ja mal wieder 1 Tage zu spät dran...)

Das Herbstloch ist übrigens auch schon im Anmarsch: Begleitender Unterricht und Lernzeit fürs letzte Staatsexamen.. Zeit für Nervennahrung!

Tomaten-Auberginen-Tarte



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Tomaten-Auberginen-Tarte
Kategorien:Tarte, Vegetarisch
Menge:4 Portionen

Zutaten

2 Fertige Pizza- oder Mürbteigplatten à 85 g (K: 1
-- fertiger Blätterteig, rund)
200ml Ricotta
2 1/2Essl. Gehacktes Basilikum
30Gramm Geriebener Parmesan
250Gramm Kirschtomaten, halbiert
3 Mini-Auberginen, in dünne Scheiben geschnitten
-- (K: 1/2 normal große Aubergine)
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Quelle

Donna Hay - Schnelle Küche mit Stil
Erfasst *RK* 16.09.2009 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Teigplatten auf ein mit Backpapier belegets Bleuch geben. Den Ricotta mit Basilikum und Parmesan verrühren und auf die Teigplatten streichen; dabei reingsum einen 1 cm breiten Rand frei lassen. Die Kirschtomaten mit der Schnittfläche nach oben sowie die Auberginenscheiben auf der Ricottaschicht verteilen. Alles mit Öl bepinseln, salzen und pfeffern. 20 Minuten goldbraun backen, aus dem Ofen nehmen und mit grünem Salat servieren.

Kathi: Mit Blätterteig gemacht. Ricotta noch mit etwas Sahne vermischt, meiner war sonst zu fest. Auf die fertige Tarte frischen Rucola verteilt. Die Auberginenscheiben würde ich das nächste Mal vorher braten, damit sie etwas aromatischer werden. Ansonsten schnelle Urlaubsküche.

=====


1 Kommentar:

  1. Uuuh, sieht sehr gut aus :-) Geht bestimmt auch gut mit Yufka-Teig ... Werd ich definitiv mal austesten :) Und keine Angst, dass Dir die Leser verloren gehen, Bloggucker sind hartnäckig und Staatsexamen ist definitiv wichtig ;-)

    AntwortenLöschen