Samstag, Dezember 13, 2008

Plätzchen: Chocolate Pixies

Dieses Jahr gabs nur Backen im kleinen Stil. Ich habe keine Ausstecher hier und kann alleine auch schlecht 4 Sorten Plätzchen aufessen. Geplant hatte ich eigentlich noch mehr, aber es kommt ja immer anders. Erste Sorte waren mein Klassiker: Lebkuchen - die sind auch schon wieder gut dezimiert, nachdem ich einen Teil zum Lucia-Fest der Skandinavistik geschleppt hatte.

Also muss Nachschub her: Ich erinnerte mich an ein Rezept, das ich vor etwa 8 Jahren mal gemacht hatte. Damals zum heidnischen Osterfest, dementsprechend stammt das Orginial auch von irgendeiner heidnisch angehauchten Seite. Ich finde die Plätchen allerdings ziemlich konfessionslos, also habe ich sie jetzt in Weihnachtsplätzchen umgewandelt (oder Winntersonnwend-Plätzchen ;) ).

Das Kügelchen rollen ist bei diesem Teig eine sehr klebrige Angelegenheit (erinnert an Brigadeiro), das soll einen aber nicht stören, das ist normal. Müssen auch keine schönen Kugeln werden, nur zu groß sollten sie nicht sein. Spätestens nach dem 1. Blech sieht man ja, wie man größentechnisch so liegt. Mit feuchten Händen löst sich der Teig besser, allerdings habe ich darauf verzichtet dauernd meine Hände nass zu machen, dann klebt auch der Puderzucker nicht mehr so toll.



Ich schmeiße die Kugeln danach in eine Schüssel mit Puderzucker und anschließend rolliere ich sie in einem kleinen Sieb aus. Das klappt ziemlich gut, so kommt der Puderzucker überall hin und überschüssiger Zucker fällt wieder ab. Anschließend mit viel Abstand aufs Blech und Backen. Dabei laufen die Kugeln auseinander und es entstehen hübsche Plätzchen, die recht schokoladig schmecken, außen knusprig und innen recht äh "chewy" sind.

Chocolate Pixies



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Chocolate Pixies - Schokoladenplätzchen
Kategorien:Plätzchen, Kekse
Menge:4 Bleche

Zutaten

125Gramm Butter
125Gramm Kochschokolade
260Gramm Mehl
250Gramm Zucker
50Gramm Walnüsse; gehackt
2Teel. Backpulver
1/2Teel. ; Salz
3 Eier (L)
Puderzucker; zum Wälzen

Quelle

www
Erfasst *RK* 13.12.2008 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Schokolade grob zerkleinern und mit der Butter in der Mikrowelle schmelzen. gut verühren, leicht abkühlen lassen und in eine Rührschüssel geben. Gesiebtes, mit Backpulver vermischtes Mehl, Zucker, Walnüsse, Salz und Eier daruntermischen bis eine glatte Masse entsteht. Mit Klarsichtfolie abdecken und im Kühlschrank mindestens 1 Stunde kaltstellen, damit sich die Masse besser verarbeiten lässt.

Den Backofen auf 150GradC vorheizen.

Kleine Bällchen mit einem Durchmesser von etwa 2,5 cm formen und in gesiebtem Puderzucker wälzen, sie sollen gut mit Puderzucker bedeckt sein.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Bällchen mit einem Abstand von 5 cm darauf legen. 15-18 Minuten backen. Die Bällchen laufen zu Plätzchen auseinander und die Oberfläche reißt auf, dadurch bildet sich ein hübsches Muster.

Frei nach
:http://web.ukonline.co.uk/jo.cooper/ostarabeltane.htm#Chocolate Pixies

Kathi: Ergibt ca. 4 Bleche. Teig sehr bazig, das ist aber ok. Geschmack sehr schokoladig, außen knusprig, innen chewy. Man sollte darauf achten, die Kügelchen nicht zu groß zu machen, der Teig läuft im Ofen ziemlich auseinander.

=====

Kommentare:

  1. uau... die würd ich ja glatt nachmachen...!! lg

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    tole Seite und Super Fotos. Mach weiter so, macht Spaß zu lesen. Gruß Rico
    gastromacher.blogspot.com

    AntwortenLöschen