Sonntag, Dezember 09, 2007

Noch mehr Plätzchen

Auch wenn die Vorweihnachtszeit dieses Jahr im Hause Kochfrosch alles andere als beschaulich ist, haben wir letztes Wochenende noch Zeit gefunden, eine dritte Sorte Plätzchen zu backen.

Die aus dem Hause Hr. Kochfrosch stammenden Ghana-Taler sollten es werden. Nach dem missglückten Versuch im letzten Jahr mit zu viel Backpulver diesmal also mit viel Sorgfalt und Zuversicht. Und siehe da - schon klappts. Dieses Mal bekamen wir knusprige dunkle Schokoplätzchen, deren Menge schon nach kürzester Zeit auf eine Dose schrumpfte..
Man sollte die Plätzchen allerding wirklich bald in Dosen verpacken, ansonsten ists recht schnell dahin mit dem Knusperfaktor.

Statt Taler gabs bei uns mal wieder Bäumchen, Fledermäuse und Sterne. Taler sind was für Langweilier ;-).
Herr Kochfrosch schwört auf Kuvertüre auf den Talern, mir sind sie auch pur schon schokoladig genug.

Ghana Taler



========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2

Titel: Ghana Taler
Kategorien: Plätzchen, Schokolade, Nuss
Menge: 3 Bleche

250 Gramm Weizenmehl
50 Gramm Kakao
1 Teel. Backpulver (gestrichen)
1 Pack. Vanille Zucker
250 Gramm Zucker
1 Teel. Zimt
1 Ei
200 Gramm Butter
200 Gramm Gemahlene Mandeln

============================= GUSS =============================
Kuvertüre (Zartbitter : Vollmilch = 2:1)

============================ QUELLE ============================
Marc
-- Erfasst *RK* 09.12.2007 von
-- Kathi Holzapfel

Das mit Kakao und Backpulver gemischte Mehl in eine Schüssel geben.
In die Mitte eine Vertiefung drücken. Zucker, Vanilllezucker, Zimt
und Ei hineingeben und mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei
verarbeiten. Darauf die in Stücke geschnittene kalte Butter un die
Mandeln geben, alles mit Mehl bedecken und von der Mitte aus alle
Zutaten schnell zu einem glatten Teig verkneten.

Sollte er kleben, den Teig eine Zeit lang kalt stellen (ca. 1 Std.).
Den Teig etwa 2-3 mm dick ausrollen und Plätzchen ausstechen.

Im vorgeheizten Ofen bei 175-200 Grad etwa 12 Minuten backen.

Die ausgekühlten Plätzchen mit Kuvertüre bestreichen und in einer
Dose lagern.

Kathi: Knusprige leckere Kekse. Für mich auch gerne ohne Kuvertüre.

=====


Kommentare:

  1. hallo kathi, die plätzchen schauen echt schokoladig aus. hat es einen bestimmten grund, warum sie ghana-taler heißen???

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön und schokoladig!

    Ist das bei 2 Uhr eine Fledermaus? Die Ausstecher habe ich noch nie gesehen, bestimmt putzig. Wir haben hier übrigens einige Fledermäuse, ab und zu auch in der Wohnung. :-)

    AntwortenLöschen
  3. @Nysa: Keine Ahnung ehrlich gesagt. Die heißen halt so ;) - vielleicht weil sie dunkel sind und/oder viel Kakao enthalten (ist Ghana vielleicht ein Kakao-Anbaugebiet??)

    @barbara: Genau, da hat sich ein kleiner Batman versteckt. Den Ausstecher haben mir aufmerksame Freunde mal zukommen lassen. Passend für den Grufti ;). Ausgefallenere Ausstecher wie diesen gibts auch öfter auf Weihnachtsmärkten - oder zu Halloweenzeiten.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo mal eine Frage: Kann es sein dass die Mengenangabe für den Zucker fehlt oder hab ich Kekse auf den Augen? Würde mich mal interessieren wieviel da rein soll... ich hab sie jetzt zwar schon nachgebacken, aber ich gehe mal davon aus, dass mehr als die 50 g Zucker, die ich genommen hab, hineingehören... Ich fand sie so zwar wirklich lecker und richtig schön schokoladig, aber für den "gemeinen" Geschmack sind sie so vielleicht doch zu wenig süß...
    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  5. Danke Catrin! Ich habe tatsächlich vergessen, den Zucker abzutippen. Eigentlich gehören da 250 g rein. Das dürfte dann auch für den "gemeinen Geschmack" in Ordnung gehen :).

    AntwortenLöschen