Dienstag, Dezember 19, 2006

Manchmal braucht Fastfood ganz schön lange..

.. vor allem, wenn man ihn selber macht.

Die Weihnachtsferien rücken so langsam näher, da will und muss ich die Vorräte verputzen und den Kühlschrank so langsam leer essen. Gar nicht so einfach manchmal.
Kartoffeln sind noch da; außerdem eine 3/4 Paprika, etwas Schmand und Joghurt. Und weil ich nicht schon wieder Pell- oder Salzkartoffeln wollte gabs selbstgemachte Wedges und dazu einen feinen Paprika-Dip (Paprika in ganz feine Würfel schneiden, mit Joghurt und Schmand verrühren, mit Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen). Vorzubereiten ist da gar nicht so viel.. man muss nur ein bisschen warten (wenn man die Schnite ein bisschen schmaler macht dauerts auch nur etwa 30 Minuten) ;-).

Wedges mit Paprika-Joghurtdip


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2

Titel: Knusprige Kartoffelschnitze (Wedges)
Kategorien: Beilage, Kartoffel
Menge: 4 Portionen

8 mittl. Kartoffeln, festkochend
Olivenöl
Meersalz
Paprikapulver, edelsüß
Chilipulver; nach Belieben

============================ QUELLE ============================
Das große Buch der
vegetarischen Küche
erfasst von Petra
Holzapfel

Die Kartoffeln abbürsten, trockentupfen und in dicke Schnitze
schneiden. Die Schnitze mit Olivenöl bepinseln und mit Meersalz und
Paprikapulver (und/oder Chilipulver, wenn es schärfer sein soll)
bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 220øC in 35-40 Minuten
knusprig goldbraun backen.

Kathi: Gemacht mit Dip aus roter Paprika, Joghurt, Schmand und Paprikapulver. Lecker!

=====


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen